Brosz: Gehrers 'neue Schule' gibt es nicht

Kürzungstrend im Pflichtschulbereich wird alle Jahre wieder fortgesetzt

Wien (OTS) - "Aufwendige Werbeplakate kündigen die angeblich 'neue Schule' an - diese neue Schule gibt es jedoch nicht", erklärt Dieter Brosz, Bildungssprecher der Grünen. "Für die wichtigsten Maßnahmen, nämlich für mehr individuelle Förderung und die sprachliche Frühförderung gibt es keinen Cent mehr und auch in diesem Jahr wird der Kürzungstrend im Pflichtschulbereich fortgesetzt - 1000 Lehrposten sind nicht mehr budgetiert ", kritisiert Brosz.

Brosz wundert sich besonders darüber, dass sich die Bildungsministerin mit einen angeblichen Trend zur weiteren Bildung rühmt. "Die Ministerin wird wohl nicht leugnen können, dass Österreich bislang die im europäischen Vergleich rückständige MaturantInnenqote nicht aufholen konnte", sagt Brosz. "Anstatt sich selbst zu beweihräuchern und in aufwendige Werbekampagnen zu investieren, soll Gehrer endlich Reformen in Angriff nehmen", schließt Brosz.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen, Tel.: +43-1 40110-6697, presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0002