Leichter Anstieg der Arbeitslosigkeit in Wien mit 2,2 Prozent

Minus 75 Prozent bei Langzeitarbeitslosen

Wien (OTS) - Das AMS Wien verzeichnete im August einen leichten Anstieg der Arbeitslosigkeit. Ende August waren in Wien 78.467 Personen arbeitslos gemeldet, das sind um 1.695 oder 2,2 Prozent mehr als im August des Vorjahres. Es war dies der geringste Anstieg aller Bundesländer, der weit unter dem Österreich-Durchschnitt von plus 6,1 Prozent lag. Von diesem Anstieg weit stärker betroffen waren Frauen, die 34.481 der Vorgemerkten ausmachten (plus 1.323 oder plus vier Prozent), 43.986 waren Männer (plus 372 oder plus 0,9 Prozent). Trotzdem kann Wien auch Erfolge vermelden. "Wir konnten Langzeitarbeitslosigkeit und Vormerkdauer weiter kräftig reduzieren", freut sich die stv. Geschäftsführerin des AMS Wien, Inge Friehs. Aufgrund der vergleichsweise engen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen sei es keine Selbstverständlichkeit, den geringsten Anstieg an Arbeitslosen bundesweit zu verzeichnen, so Friehs. Dies sei vor allem durch verstärkte Vermittlungs- und Qualifizierungsaktivitäten zustande gekommen. Darüber hinaus gelang es dem AMS Wien, von den Betrieben wiederum deutlich mehr offene Stellen zu werben; sogar die Zahl der offenen Lehrstellen stieg.
In Zahlen heißt dies: Die Anzahl jener Personen, die länger als ein Jahr arbeitslos gemeldet sind, sank gegenüber dem Vorjahresmonat auf nunmehr 2.809, was einem Minus von 8.362 oder 74,9 Prozent entspricht. Die durchschnittliche Vormerkdauer der Beschäftigungslosen lag Ende August bei 131 Tagen, das ist eine Verringerung gegenüber dem Stichtag des Vorjahres um 85 Tage. Die Zahl der dem AMS Wien gemeldeten offenen Stellen stieg gegenüber dem August des Vorjahres um 55,4 Prozent, die Zahl der gemeldeten offenen Lehrstellen um 38,7 Prozent.
AusländerInnen
Die Zahl der jobsuchenden AusländerInnen ist gestiegen. Sie erhöhte sich um 1.847 oder 12,5 Prozent auf 16.661 Personen.

Schulungen
Insgesamt befanden sich Ende August dieses Jahres 14.728 Personen in Schulungen des AMS Wien. Das sind um 760 oder 5,4 Prozent mehr als vor einem Jahr.

Arbeitslosigkeit nach Alter
In der Gruppe der über 45-Jährigen fiel die Zahl der Arbeitslosen um 948 oder 3,7 Prozent auf 24.345 Personen gegenüber dem Vorjahr. Bei den Jugendlichen bis 25 Jahre erhöhte sich die Zahl der Arbeitslosen um 1.501 auf 10.037 Personen.

Lehrstellenmarkt
Ende August waren beim AMS Wien 2.573 Lehrstellensuchende vorgemerkt, das sind um 630 oder 32,4 Prozent mehr als im Vorjahr. Allerdings stieg auch das dem AMS Wien gemeldete Lehrstellenangebot gegenüber dem Vorjahr um 115 (plus 38,6 Prozent) auf 413 Stellen.

Offene Stellen
Ende August betrug die Zahl der dem AMS Wien gemeldeten offenen Stellen 5.397, das sind um 1.923 oder um 55,4 Prozent mehr als im Vorjahresmonat.

Rückfragen & Kontakt:

AMS Wien
Dr. Hans-Paul Nosko
mailto:hans-paul.nosko@at
Tel.:01/87871-50114

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AMW0001