Pressekonferenz Tumpel, Fritz am 5. September: Kein Verkauf der Post!

Wien (OTS) - Regierung und ÖIAG stellen die Weichen für den Verkauf der österreichischen Post. Arbeiterkammer und die Gewerkschaft der Post- und Fernmeldebediensteten sind klar gegen einen Verkauf der Post AG. AK und Gewerkschaft fordern von der Regierung Pläne für einen zukunftsweisenden Postmarkt und keinen Ausverkauf. Mit einem Verkauf, den nicht einmal die EU fordert, würde die Post zu einem Schnäppchen für einige wenige Investoren - auf der anderen Seite wären viele Arbeitsplätze ebenso gefährdet wie die flächendeckende Versorgung der österreichischen Bevölkerung. Weitere Postämterschließungen wären vorprogrammiert.

Pressekonferenz: Kein Verkauf der Post!

Mit
AK Präsident Herbert Tumpel,

Gerhard Fritz, Vorsitzender der Gewerkschaft der Post- und Fernmeldebediensteten

Montag, 5. September 2005, 10.00 Uhr

AK Wien, 4. Stock, Zi 400
4, Prinz Eugen-Str 20-22

Wir würden uns freuen, eine Vertreterin, einen Vertreter Ihrer Redaktion bei dieser Pressekonferenz begrüßen zu dürfen.

Rückfragen & Kontakt:

Christian Spitaler
AK Wien Kommunikation
tel.: (+43-1) 50 165 - 2152
mobile: (+43) 664 45 43 43 6
christian.spitaler@akwien.at
http://wien.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW0001