Pierluigi Collina hat "Alles unter Kontrolle"

Stuttgart (OTS) - Anmoderation live

Er gilt als der beste Fußball-Schiedsrichter der Welt. Er steht für Qualität und Selbstbewusstsein. Der Italiener Pierluigi Collina. Die deutsche Nationalmannschaft hat schon 1996 seine Bekanntschaft gemacht. Und zwar bei Collinas erstem Länderspiel. Damals gewann Deutschland in Rotterdam durch einen verwandelten Foul-Elfmeter von Jürgen Klinsmann gegen die Niederlande mit 1:0. Auf dem Höhepunkt seiner Karriere verabschiedet sich Collina jetzt vom Fußball. Und trotzdem war er nie so oft im Fernsehen wie jetzt: Denn Collina steigt als neuer Opel-Vectra-Werbebotschafter ein. Wir hatten die Chance, den Star-Schiedsrichter zu interviewen.

Zuspieltake vorproduziert

Co-Moderator

Herr Collina, wie haben Sie es geschafft, auf dem Fußballfeld stets alles souverän unter Kontrolle zu haben?

O-Ton

Es ist hauptsächlich eine Frage der Vorbereitung. Ein Schiedsrichter muss in der Lage sein, richtig zu reagieren. Und zwar in jeder Situation, die auf dem Spielfeld statt findet. Und das ist nur möglich, wenn man sehr gut vorbereitet ist.

Co-Moderator

Deshalb waren Sie ja auch ein Garant für Qualität im Fußball weltweit in den letzten 20 Jahren. "Alles unter Kontrolle" - das ist ja auch das Motto der aktuellen Vectra-Kampagne. Haben Sie denn auch außerhalb des Fußballfeldes alles unter Kontrolle?

O-Ton

Das versuche ich! Und es gelingt mir meistens.

Co-Moderator

Und wie sieht es zum Beispiel beim Autofahren aus? Da gibt es ja auch Situationen, die Sie wie beim Fußball im Griff haben müssen.

O-Ton

Kontrolle ist auf der Straße genauso wichtig wie auf dem Spielfeld. Ein Fahrer muss sich gut vorbereiten auf die Straßenverhältnisse und das Wetter. Das ist wichtig, um das Auto unter Kontrolle zu haben.

Co-Moderator

Ob bei Olympischen Spielen, Europameisterschaft oder Weltmeisterschaft. Sie waren bei den wichtigsten internationalen Spielen dabei. An welches Spiel erinnern Sie sich am liebsten?

O-Ton

Ich hatte die große Ehre, das Weltmeisterschaftsendspiel 2002 in Japan im Stadion von Yokohama zu pfeifen. Bisher haben nur 17 Weltmeisterschaftsendspiele stattgefunden. Und einer der 17 Schiedsrichter zu sein, ist für mich eine große Ehre.

Co-Moderator

Sie sind promovierter Ökonom und haben neben Ihrer Schiedsrichterkarriere als Finanzberater gearbeitet. Haben diese beiden Jobs etwas gemeinsam?

O-Ton

Ich denke, dass diese beiden Aktivitäten eigentlich sehr unterschiedlich sind. Trotzdem haben sie eins gemeinsam: Man muss oft Entscheidungen in kürzester Zeit treffen.

Co-Moderator

Übrigens: auch wenn Collina weltweit für Fußball steht, eigentlich ist er Basketballfan.

Audio(s) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Audio Service, sowie im OTS Audioarchiv unter http://audio.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Schlenker public relations
Nicole Butz
Tel.: 0049 (0) 0711 / 64 97 30
Email: redaktion@schlenker-pr.de

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAA0001