Studie: Alzheimer - Herausforderung für Gesellschaft, Medizin und Pflege

Caritas und Alzheimer Liga laden zum Pressefrühstück am 8. September

Wien (OTS) - Rund 100.000 Menschen sind derzeit in Österreich an einer Form der Demenz erkrankt, der Großteil von ihnen an der Alzheimer Krankheit. Anlässlich des Welt-Alzheimertages (am 21. September) laden Caritas Wien und Österreichische Alzheimer Liga Sie sehr herzlich zu einem Pressefrühstück ins Haus St. Barbara der Caritas der Erzdiözese Wien ein.

Die Diagnose Alzheimer stellt eine enorme Herausforderung für Gesellschaft, Medizin und Pflege dar. Das ist das zentrale Ergebnis der im Auftrag der Firma Pfizer erstellten Studie zum Thema Alzheimer, die Professor Dr. Rudolf Bretschneider (Fessel-GfK) im Rahmen des Pressefrühstücks präsentieren wird. Als weitere GesprächspartnerInnen stehen Ihnen Caritasdirektor DDr. Michael Landau, Dr. Andreas Penk (Geschäftsführer Pfizer Austria), Dr. Marion Kalousek (Präsidentin der Österreichische Alzheimer Liga) und Mag. Antonia Croy (Alzheimer Angehörige Austria) zur Verfügung. Im Anschluss an das Pressefrühstück besteht die Möglichkeit eine Pflegestation im Haus zu besichtigen.

Zeit: Donnerstag, 8. September 2005, 10 Uhr
Ort: Senioren- und Pflegehaus St. Barbara der Caritas,
Erlaaer Platz 4, 1230 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Mag.a Doris Becker
Pressesprecherin Caritas der Erzdiözese Wien
Tel.: (++43-1) 87812 - 221 od. 0664/8482618
dbecker@caritas-wien.at
http://www.caritas-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CAR0002