Letzte Übersiedelung des Fly Over am Wochenende

Wien (OTS) - Wie der ARBÖ-Informationsdienst berichtet, wird es am kommenden Wochenende wieder eng auf der A23, Südosttangente. Ab Samstag Abend beginnen die Abbauarbeiten des bestehenden Fly Over in Fahrtrichtung Süden im Bereich Knoten Kaisermühlen. Da nur ein Fahrstreifen frei bleibt rechnet der ARBÖ mit massiven Behinderungen und erheblichen Stau. Die Bauarbeiten dauern bis in die frühen Morgenstunden.

In der folgenden Nacht am Sonntag, wird der Fly Over wieder an der gleichen Stelle in Fahrtrichtung Süden aufgebaut. Mit Behinderungen ist von 20 Uhr bis um 8 Uhr früh zu rechnen. Da auch hier nur ein Fahrstreifen frei bleibt ist mit Stau zu rechnen. Aufgrund des Überraschungseffektes für die Verkehrsteilnehmer raten die Experten des ARBÖ den Kraftfahrern einen größeren Abstand zu halten und abruptes Bremsen zu vermeiden.

Die Fly Over Konstruktion bleibt laut ARBÖ bis Ende September bestehen.

Informationen zum aktuellen Verkehrsaufkommen, sowie Straßenzuständen erhalten Sie beim ARBÖ-Informationsdienst unter der Telefonnummer 050 123-123, im Internet unter www.verkehrsline.at oder im ORF-Teletext auf Seite 431.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Informationsdienst
Stefan Sauer
Tel.: (++43-1) 89121-7
id@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0002