Die soziale Gesellschaft - demokratischer, gerechter, wirtschaftlicher

Pressekonferenz

Linz (OTS) - Aufwendungen für den Sozialstaat sind nicht, wie oft behauptet, eine Belastung für die Wirtschaft, sondern im Gegenteil ein positiver öko-nomischer Faktor. Diese These belegt Alois Guger vom Wirtschaftsfor-schungsinstitut als Referent beim XI. Forum Jägermayrhof, vom 7. bis 9. September in Linz.

Unter dem Titel "Die soziale Gesellschaft - demokratischer, gerechter, wirtschaftlicher" diskutieren Wissenschafter, Gewerkschafter und Experten über die Zukunft des Sozialstaates und "Best-Practice-Modelle" im internationalen Vergleich.

In einem Pressegespräch am Mittwoch, 7. September 2005, um 11 im Linzer Presseclub informiert die Arbeiterkammer über die Inhalte und wichtigsten Thesen des Forums. Als Gesprächspartner stehen der Wifo-Experte Dr. Alois Guger, AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer und ÖGB-Landesekretär Dr. Erich Gumplmaier zur Verfügung.

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiterkammer Oberösterreich
Kommunikation
Tel.: (0732) 6906-2182
presse@ak-ooe.at
http://www.arbeiterkammer.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKO0002