Landtagspräsidium besucht Schadensgebiete

LTP Halder: "Gewaltiges Schadensausmaß, aber großartige Leistungen der freiwilligen Helfer"

Bregenz (VLK) - Das Erweiterte Präsidium des Vorarlberger
Landtages besuchte auf Einladung von Landtagspräsident Gebhard Halder besonders schwer betroffene Gebiete des Landes. Dabei kam immer wieder die herausragende Solidarität der Bevölkerung mit den Betroffenen zum Ausdruck. "Die Einsatzkräfte haben unter schwierigsten Bedingungen gefährliche Tätigkeiten verrichtet, wobei sich die regionalen Strukturen der Hilfs- und Rettungskräfte als unverzichtbar erwiesen", so Landtagspräsident Halder.

Halder hob das Bewusstsein hervor, dass nun massive und schnelle finanzielle Hilfe erforderlich sei, um den betroffenen Personen als auch den Betrieben einen raschen Neustart zu ermöglichen. Dies werde im Budget als Schwerpunkt zu berücksichtigen sein.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20145
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0006