SP-Valentin an FP-Blind: Güterbim zukunftsorientiertes, umweltfreundliches Transportsystem

Wien (SPW-K) - "Je geringer die Chancen zur Wiederwahl eines FP-Mandatars bei der kommenden Gemeinderatswahl werden, desto krauser und chaotischer werden dessen Wortmeldungen, stellte Donnerstag SP-Gemeinderat Erich Valentin zu der Kritik von FP-Gemeinderat Blind am zukunftsorientierten und vor allem umweltfreundlichen System der Wiener `Güterbim´ fest. "Alle sehen in dem Projekt überwiegend positive Aspekte, nur Kollege Blind nicht" stellte Donnerstag SP-Gemeinderat Valentin zu den Ausführungen des FP-Mandatars fest.

FP-Blind habe in seinem Zweifel offensichtlich u.a. völlig übersehen, dass es bei vielen Tramstationen längst Kaps gäbe und eine direkte Zuladung mit modernen Ladeeinrichtungen dort - wie auch anderswo - sehr gut möglich sei, setzte Valentin fort. Nicht zuletzt - um bei einem ausgeweiteten Betrieb einen möglichst reibungslosen Ablauf zu gewährleisten - würden die vorerst internen Gütertransportfahrten seitens der Wiener Linien genau analysiert und daraus die notwendigen Schlüsse gezogen. Er sei jedenfalls überzeugt, dass sich die Güterbim in einem bestimmten Transportsegment ausgezeichnet bewähren und einen wichtigen Beitrag zum Schutz der Umwelt in der Großstadt Wien leisten werde, gab Valentin abschließend seiner Überzeugung Ausdruck. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Klub Rathaus, Presse
Franz Schäfer
Tel.: (01) 4000-81923
Fax: (01) 4000-99-81923
franz.schaefer@spw.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10005