Lehrlingsförderung des Bundes ausweiten

BZÖ-Schmid: Betriebe, die bereits Lehrlinge ausbilden, sollen auch gefördert werden

Graz (OTS) - "Die seit heute bestehende Lehrlingsförderung ist für alle Betriebe, die jetzt einen Lehrling einstellen, eine sehr gute Initiative. Trotzdem müssen wir die Bemühungen auf Unternehmen ausweiten, die bereits Lehrlinge ausbilden und damit etwas für den ohnehin angespannten Jugend-Arbeitsmarkt tun", so der steirische BZÖ-Spitzenkandidat für die Landtagswahl DI Michael Schmid.

Derzeit werden Betriebe, die ab dem 1. September 2005 mehr Lehrlinge als sonst einstellen, zusätzlich gefördert. Das BZÖ Steiermark fordert, dass alle Unternehmen, die vor dem Stichtag Lehrlinge eingestellt haben und diese noch immer ausbilden, rückwirkend diese Förderung zugesprochen bekommen.

"Ich appelliere an Minister Bartenstein diese Regelung auszuweiten. Vor allem Unternehmen, die gleich nach dem Schulschluss Lehrlinge aufgenommen haben, würden nach den derzeitigen Bestimmungen keine Subventionen bekommen. Aber genau diese Betriebe haben sich für die Zukunft unseres Landes - für die Jugend der Steiermark - eingesetzt. Dieser Einsatz für die heimische Wirtschaft muss unbedingt honoriert werden", so Schmid weiter.

Sollte der Bund nicht einlenken, müsste das Land durch eine eigene Initiative die Lehrlingsausbildung in der Steiermark ankurbeln.

Rückfragen & Kontakt:

BZÖ Steiermark
Mobil: 0676/8666-2676
Tel.: 0316/877-2676

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZO0002