Alcatel führt das erste kommerzielle WiMAX-Netz in Österreich ein

Wien (OTS) - Alcatel hat von WiMAX Telecom GmbH, eine Tochterfirma der Schweizer WiMAX Telecom AG, einen Auftrag zur Lieferung und Installation eines schlüsselfertigen WiMAX Netzes erhalten. WiMAX Telecom GmbH ist der einzige Anbieter, an den bei der Auktion vom 4. Oktober 2004 die landesweite Lizenz auf die WiMAX-Frequenzen in Österreich vergeben wurde. Das ist das erste kommerzielle System für drahtlosen Breitbandzugang über den neuen WiMAX-Standard in Österreich.

Die erste Phase der Systemeinführung soll im September 2005 abgeschlossen sein. Damit wird einem repräsentativen Benutzerkreis in den Bundesländern Steiermark und Burgenland ermöglicht, einen drahtlosen Internet-Breitbandzugang mit einem symmetrischen Datendurchsatz von bis zu 2Mb/s pro Benutzer zu nutzen.

Nach der Realisierung von High-Speed-Datendiensten für die Haushalte, KMUs oder öffentliche Stellen in diesen vorstädtischen und wenig besiedelten Gebieten wird WiMAX Telecom Unternehmen und private Nutzer im größeren Stil anschließen und nicht verkabelten, freiberuflich Tätigen in städtischen und vorstädtischen Gebieten Österreichs drahtlose Breitbandanschlüsse zur Verfügung stellen.

Dieser in einer offenen Ausschreibung gewonnene Auftrag sieht die Lieferung der Alcatel End-to-End-WiMAX-Lösung - einschließlich Basisstationen sowie Kundenendgeräten (CPE) - an WiMAX Telecom vor.

Peter Ziegelwanger, Geschäftsführer der WiMAX Telecom GmbH: "Nach sorgfältiger Prüfung unterschiedlicher anderer Angebote sind wir zu der Überzeugung gekommen, dass wir von den flexiblen und umfassenden Lösungen Alcatels sowie von deren professionellen Dienstleistungen, wie Design, Optimierung und Betrieb des Netzwerks, profitieren können. Dank der in kurzer Frist installierten kommerziellen End-to-End-Lösung von Alcatel sind wir nun in der Lage, auch jene Konsumenten zu erreichen, die noch immer auf ihre ersten Erfahrungen mit mobiler Breitbandkommunikation in Österreich warten." Ziegelwanger weiter: "Ein zuverlässiger Partner in Österreich ist für uns der beste Ausgangspunkt für unsere internationale Roll-out-Strategie, zumal wir auch die Einführung von WiMAX-Lösungen in der Slowakei, wo wir kürzlich eine WiMAX-Lizenz erworben haben, planen."

Marc Rouanne, Chief Operating Officer, Alcatel Mobile Communications, meinte: "Wir sind froh, WiMAX Telecom als Partner in diesem Projekt gewonnen zu haben. Dies bestätigt die Rolle von Alcatel als führenden Anbieter von Lösungen bei WiMAX Netzen. Dank ihrer richtungsweisenden Position bei festen und mobilen Breitbandzugängen sowie ihres Know-hows bei schlüsselfertigen End-to-End-Optimierungs- und Integrationsprojekten wird Alcatel alles daran setzen, den Kunden der WiMAX Telecom einen drahtlosen Breitbandzugang im Büro, Zuhause oder in der Freizeit zu ermöglichen."

Über WiMAX Telecom:

Die WiMAX Telecom AG ist die 100%-Eigentümerin der österreichischen WiMAX Telecom GmbH und der slowakischen WiMAX Telecom s.r.o.. WiMAX-Services umfassen Breitband Internet und VoIP-Telefonie für Privat- und Unternehmenskunden. In Österreich startet WiMAX Telecom ihren drahtlosen Service im September 2005 im Burgenland und in der Steiermark. Weitere Informationen:
www.wimaxtelecom.at

Über Alcatel:

Alcatel liefert Kommunikationslösungen für Netzbetreiber, Diensteanbieter und Unternehmen, damit diese für ihre Kunden oder Mitarbeiter Sprach-, Daten- und Video-Anwendungen bereitstellen können. Alcatel nutzt seine führende Stellung bei Festnetzen und breitbandigen Mobilfunknetzen sowie bei Anwendungen und Diensten um für seine Kunden in einer breitbandigen Welt die Wertschöpfung zu steigern. Alcatel ist in 130 Ländern aktiv und erzielte 2004 einen Umsatz von 12,3 Mrd. Euro. www.alcatel.com

Rückfragen & Kontakt:

Alcatel Austria AG
Bernhard Mayr, Director Communications
Tel: +43 1 27722-5262
e-Mail: alcatel.presse@alcatel.at
www.alcatel.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ALC0005