Wiener Stadtwerke: 110 neue Lehrlinge im Konzern - Begrüßungsevent im MuseumsQuartier Wien

Vzbgm. Rieder und Generaldirektor Joklik begrüßten neue Lehrlinge an ihrem ersten Arbeitstag

Wien (OTS) - Der Wiener Stadtwerke-Konzern nimmt per 1. September 2005 110 Lehrlinge auf. Vizebürgermeister Sepp Rieder und Generaldirektor Felix Joklik begrüßten die 18 jungen Frauen und 92 jungen Männer sowie deren Angehörige an ihrem ersten Arbeitstag mit einer Feier im Ovalsaal des Museumsquartiers.

Rieder betonte, dass die Wiener Stadtwerke mit ihrem Engagement einen ganz wesentlichen Beitrag für die Arbeitsplatzsituation junger Menschen in Wien leisten. Joklik verwies auf die über 50-jährige Tradtion der Wiener Stadtwerke als Ausbildungsbetrieb. Die Wiener Stadtwerke haben in den letzten Jahren den Wandel vom Monopolisten zu einem wettbewerbs- und kundenorientierten Infrastruktur-Dienstleistungsunternehmen vollzogen. Diese Philosophie schlägt auch in der Lehrlingsausbildung zu Buche. Die hohe Qualität der Ausbildung trägt dazu bei, dass durch die Leistungen des Wiener Stadtwerke-Konzerns in der Stadt Wien alles rund läuft, so Joklik.

Die Geschäftsführer der Wiener Stadtwerke-Tochtergesellschaften überreichten ihren neuen Lehrlingen die Lehrverträge. Nach dem Event brachten Autobusse der Wiener Linien die Lehrlinge zu ihren Ausbildungsplätzen, damit sie ihren ersten Arbeitstag beginnen konnten.

Derzeit stehen 348 Lehrlinge bei den Wiener Stadtwerken in Ausbildung, in 13 verschiedenen Lehrberufen. Die Bandbreite reicht vom kaufmännischen Bereich über die Elektroenergietechnik bis zur Sanitär- und Klimatechnik. Ein Siebentel der Lehrlinge sind Frauen. Rund 28 Prozent aller Lehrlinge sind im kaufmännischen Bereich tätig, knapp 72 Prozent in handwerklichen Berufen.

Seit 1953 werden Lehrlinge ausgebildet. Die Lehre in einem der bedeutendsten Unternehmen im Wiener Raum basiert auf einer fundierten Ausbildung und dem Prinzip der dualen Schulung, also Praxis und Theorie. Im Vordergrund steht dabei die praktische Ausbildung im Unternehmen, die durch einen theoretischen Unterricht an einer berufsbildenden Pflichtschule (Berufsschule) ergänzt wird.

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Stadtwerke Holding AG
Konzernkommunikation
Mag. Robert Hierhold
Tel.: (01) 53 123 / 739 73
Fax: (01) 53 123 / 73 998
Mobil: 0664 / 623 10 73
E-Mail:robert.hierhold@wienerstadtwerke.at
http://www.wienerstadtwerke.at
Virtuelle Pressestelle: http://www.vipress.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WSP0001