General Motors Powertrain - Austria GmbH unter neuer Führung

- Rudolf Hamp wird per 1. Oktober zum Generaldirektor für Österreich und Ungarn ernannt - Werner Hackl geht zu Jahresende in den Ruhestand - Neue Mitglieder im Aufsichtsrat Wien/Szentgotthard (OTS) - Der Österreicher Dipl.-Ing. Rudolf Hamp (54), seit 1. August 2000 für das GM-Werk im ungarischen Szentgotthard verantwortlich, übersiedelt nach Wien und wird per 1. Oktober 2005 die Leitung von General Motors Powertrain - Austria übernehmen. General Motors Powertrain - Hungary wird - wie schon seit längerem im Finanz- und Einkaufsbereich praktiziert - ebenfalls unter seiner Führung bleiben. Der derzeitige Generaldirektor, Dipl.-Ing. Werner Hackl, erreicht gegen Jahresende sein 62. Lebensjahr und zieht sich per 1.1.2006 in den Ruhestand zurück. Er wird noch bis 30. September 2005 im Amt sein.

Auch im Aufsichtsrat von General Motors Powertrain - Austria gibt es einige Änderungen: Hans Barth, Tarcisio Condini und Ralph Greb scheiden aus. Neu hinzu kommen zwei Direktoren von GM Powertrain Europe: Harry Burkutean, Executive Director Finance, und Christian Moeller, Director Human Resources. Franz Rottmeyer bleibt Vorsitzender des Aufsichtsrates.

"Ich freue mich sehr auf meine Rückkehr nach Wien-Aspern. Es ist eine großartige Mannschaft, die in den letzten Jahren unter der Leitung von Werner Hackl das Monsterprojekt Sechsgang-Getriebe gemeistert hat", sagt Rudolf Hamp zu seiner Amtsübernahme. "Es ist eine schöne Aufgabe, ein erfolgreiches und so gut aufgestelltes Werk zu übernehmen - ich werde natürlich alles daran setzen, diese Erfolgsstory fortzusetzen! Gleichzeitig freue ich mich, dass ich meine Arbeit der letzten fünf Jahre in Ungarn weiterführen kann, auch wenn die Übernahme beider Werke sicherlich eine große Herausforderung für mich wird."

Dipl.-Ing. Rudolf Hamp wurde am 9. September 1951 in Baden bei Wien geboren, maturierte 1970 an der Höheren Technischen Bundes-, Lehr und Versuchsanstalt Mödling und absolvierte anschließend an der Technischen Universität Wien das Studium für Maschinenbau und Betriebstechnik. Seine Karriere bei GM Austria begann er nach fünf Jahren Lehrtätigkeit 1981 als Betriebsleiter für Materialwirtschaft und übernahm 1988 die Leitung der Material- und Produktionskontrolle. Von 1988 bis 1991 war er in Rüsselsheim als Europamanager für Materialsteuerung tätig und kehrte dann als Leiter des Bereichs Manufacturing Services nach Wien-Aspern zurück. 1994 übernahm er die Leitung der Produktion, 1997 wurde er zum Werksdirektor, 1999 auch zum Geschäftsführer ernannt. Er führte im Laufe seiner Karriere in Aspern den Lean Manufacturing-Prozess werksweit ein und entwickelte ihn zu einem der wichtigsten Management-Methoden. Am 1. August 2000 übernahm er als Generaldirektor die Leitung des ungarischen Powertrain-Werks in Szentgotthard.

Dipl.-Ing. Werner Hackl, geboren am 23. Dezember 1943 in Kapfenberg, studierte an der Montanuniversität in Leoben und begann seine berufliche Laufbahn 1973 bei den Vereinigten Edelstahlwerken VEW in Kapfenberg. 1980 trat er bei GM Austria als Betriebsleiter für die Härterei ein, wurde 1985 Manager Qualitätssicherung und 1988 Plant and Production Maintenance Manager. Von 1990 bis 1994 baute er in England das Vauxhall-Motorenwerk in Ellesmere Port auf. Zurück in Österreich übernahm er den Bereich Manufacturing Services and Plant Engineering und wurde am 1. August 2000 zum Werksdirektor befördert. Am 1. Juli 2002 übertrug man ihm die Leitung des Motoren- und Getriebewerks als Generaldirektor der heutigen General Motors Powertrain - Austria GmbH.

Hans Barth (64), zehn Jahre lang Mitglied des Aufsichtsrates von Opel / GM Austria, sieben Jahre lang - vor Franz Rottmeyer - dessen Vorsitzender, und langjähriger Vorsitzender des Aufsichtsrates der Adam Opel AG, zieht sich zurück. Ebenfalls ausgeschieden sind Tarcisio Condini (er ging zurück zu Fiat) und Ralph Greb, Jurist bei GM Powertrain Europe. Im Bestreben, die Besetzung des Aufsichtsrates dem der Geschäftsführung anzugleichen, sind folgende neue Mitglieder des Aufsichtsrats hinzugekommen: Harry Burkutean, Executive Director Finance, und Christian Moeller, Director Human Resources, beide bei GM Powertrain Europe in Turin tätig. Komm.-Rat Franz Rottmeyer, von 1994 bis 2002 Generaldirektor von General Motors Austria, bleibt Aufsichtsrats-Vorsitzender.

Text und Bild(er) auch abrufbar unter
http://media.opel-powertrain.at/?200509010001.txt

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Elisabeth Schuller
Tel.: 01/288 99 DW 321 oder 0664/524 62 47
elisabeth.schuller@at.gm.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | POW0001