Hänsel und Gretel müssen neue Rollen lernen

Geschlechtsspezifische Lehrgänge für Buben- und Mädchenarbeit in Schloss Hofen

Lochau (VLK) - Koedukation ist nicht out, aber moderne Forschungen zeigen, dass diese Form ergänzt werden muss durch geschlechtsspezifische Arbeit. Bereits zum dritten Mal bietet Schloss Hofen deshalb die jeweils zehntägigen Lehrgänge "Geschlechtssensible Bubenarbeit" und "Feministische Mädchenarbeit" an. Der erste Kursblock beginnt am Montag, 24. Oktober. Anmeldungen sind noch bis Sonntag, 25. September möglich.

Die traditionelle Rollenverteilung von Frauen und Männern ist weitgehend überholt. Die klassischen Vorbilder passen oft nicht mehr. Deshalb ist es für Girls und Boys so wichtig, sich mit den neuen Anforderungen an ihre Rollen von heute und morgen auseinander zu setzen.

Auf diese neue Situation müssen sich auch die Fachkräfte in Schule, Jugendarbeit und in Beratungsstellen einstellen. Die geschlechtsspezifischen Lehrgänge in Schloss Hofen bieten haupt- und auch erfahrenen ehrenamtlichen MitarbeiterInnen dazu Gelegenheit. Ziel ist es, in drei Seminarblöcken den Blick auf die Geschlechterverhältnisse und die jeweilige Situation von Mädchen oder Buben zu schärfen und Methoden zu vermitteln, um gezielt auf geschlechtsbezogene Themen hin mit Jugendlichen zu arbeiten.

Auch die Politik hat die Dringlichkeit schon erkannt und die geschlechtsspezifische Arbeit in der Vorarlberger Erklärung zur Jugendarbeit zu einem zentralen Zukunftsthema gemacht. Die Teilnahme an den beiden Lehrgängen wird vom Jugend- und Frauenreferat des Landes unterstützt.

Für weitere Informationen:
Schloss Hofen, Zentrum für Wissenschaft und Weiterbildung Veranstaltungszentrum Kapuzinerkloster Bregenz
Monika Seif
Telefon 05574/43046-86
E-Mail: monika.seif@schlosshofen.at
Internet: www.schlosshofen.at

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0002