ÖSTERREICH - UNGARN: BILATERAL GIBT ES NUR FREUNDSCHAFT Nationalratspräsident Khol empfängt Ungarns Präsidenten Solyom

Wien (PK) - In freundschaftlicher, ja herzlicher Atmosphäre fand heute im Parlament ein Gedankenaustausch zwischen Nationalratspräsident Andreas Khol und dem Präsidenten der Republik Ungarn, Laszlo Solyom, statt. An dem Gespräch nahm auch die Obfrau der österreichisch-ungarischen parlamentarischen Freundschaftsgruppe, Abgeordnete Edeltraud Lentsch (V), teil. Khol äußerte sich erfreut darüber, dass das neue ungarische Staatsoberhaupt seinen ersten Auslandsbesuch in Österreich absolviert, und wies darauf hin, dass es zwischen den beiden Nachbarländern "nur Freundschaft" gebe. Er freue sich, wenn mit der Schengengrenze auch die Passkontrollen zwischen den beiden Ländern fallen werden, sagte Khol.

Beide Präsidenten würdigten die regionale Partnerschaft, in deren Rahmen auch die Präsidenten der Parlamente eine intensive Zusammenarbeit pflegten. In diesem Zusammenhang wurden auch weitere Schritte der Erweiterung der Europäischen Union sowie die Entwicklung im Verfassungsprozess angesprochen.

Nationalratspräsident Andreas Khol wird am kommenden Montag, dem 29. August, in Sopron mit der Präsidentin der ungarischen Nationalversammlung, Katalin Szili, zusammentreffen. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Eine Aussendung der Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272, Fax. +43 1 40110/2640
e-Mail: pk@parlament.gv.at, Internet: http://www.parlament.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA0002