Telekom Austria informiert: Paznauntal teilweise wieder in Betrieb

Wien (OTS) - Nach der Wiederherstellung der Verbindungen nach Vorarlberg am Dienstagvormittag, arbeiten die Mitarbeiter der Telekom Austria mit Nachdruck an der Behebung der Schäden.

Paznauntal:
Die beiden Vermittlungsstellen in Ischgl und Galtür sind über die Ersatzleitung Bieler Höhe angebunden und seit gestern abend 22:30 Uhr wieder in Betrieb. Für die Vermittlungsstellen See im Paznaun und Kappl wird derzeit mit Unterstützung des Österreichischen Bundesheeres eine Richtfunkstrecke über den Krahberg gebaut. Das schlechte Wetter verhinderte bis jetzt den notwendigen Flug auf die Giggler Spitze. Parallel dazu wird ein Provisorium über dem Landweg nach See gebaut und kann voraussichtlich Samstag in Betrieb gehen.

Gargellen:
Für die Verbindung von Gargellen wurde ein Richtfunkprovisorium aufgebaut und wird heute Nachmittag in Betrieb gehen. Allerdings ist hier nur ein Notbetrieb für bevorzugte Anschlüsse möglich. Bis zum Abend stehen in Gargellen dann insgesamt 80 Anschlüsse zur Verfügung.

Im gesamten Katastrophengebiet in Tirol und Vorarlberg sind große Schäden an den Ortskabeln aufgetreten, die mit Hochdruck durch mehrere Montageteams repariert bzw. mittels Provisorien überbrückt werden. Durch Fremdeinwirkung wie z.B. Hangrutsche kann es jedoch immer wieder zu neuen Ausfällen in den Ortsgebieten kommen kann.

Telekom Austria hat sämtliche verfügbare personelle, materielle und logistische Ressourcen aus ganz Österreich nach Tirol und Vorarlberg verlagert. Diese arbeiten mit Hochdruck rund um die Uhr an der Behebung der Schäden. Durch die gute Zusammenarbeit mit der Einsatzleitung und anderen Partnern soll die zerstörte Infrastruktur so rasch wie möglich wieder den Betrieb aufnehmen. Telekom Austria informiert weiterhin per Presseaussendungen über den Verlauf der Arbeiten.

Für alle Informationen über die Hochwasserschäden steht die Hotline 0800 100 100 rund um die Uhr kostenlos zur Verfügung.

Rückfragen & Kontakt:

Telekom Austria AG
Unternehmenskommunikation
Ing. Martin Bredl
Tel: 059 059 1 11001
Fax: 059 059 1 11090
martin.bredl@telekom.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TEL0002