APA OTS Politikportalanalyse: Hochwasser Top-Thema der Berichterstattung

Innsbruck / Wien (OTS) - Die Innsbrucker MediaWatch erstellt im Auftrag von APA-OTS wöchentlich ein Top-30 Ranking über die meist genannten PolitikerInnen in den österreichischen Tageszeitungen. In der aktuellen Untersuchungswoche (19. bis 25. August 2005) steht BZÖ - Chef Jörg Haider an der Spitze, gefolgt von Bundeskanzler Wolfgang Schüssel. Rang drei belegt Finanzminister Karl-Heinz Grasser. Neben der Hochwasser-Katastrophe bestimmten Diskussionen rund um das Thema Steuerreform die Berichterstattung.

BZÖ-Chef Jörg Haider und Bundeskanzler Wolfgang Schüssel rittern weiter um die mediale Vormachtstellung in den österreichischen Tageszeitungen. Im aktuellen Ranking hat Haider die Nase vorne und liegt mit 422 Nennungen auf Platz eins. Neben BZÖ-FPÖ Diskursen war Haider mit dem Thema Steuerreform in den Medien präsent. Dazu äußerte sich auch Bundeskanzler Wolfgang Schüssel, der mit 372 Nennungen den zweiten Rang im Ranking belegt. Schüssel sah sich in der aktuellen Woche vor allem mit Forderungen nach einem Generationenwechsel in der ÖVP konfrontiert. Rang drei nimmt mit 278 Nennungen Finanzminister Karl-Heinz Grasser ein (Top-Thema Steuerreform). Die Steirische Landeshauptfrau Waltraud Klasnic belegt in dieser Woche mit 276 Nennungen den vierten Rang - Grundthemen ihrer medialen Präsenz waren der Landtagswahlkampf und das Hochwasser. Burgendlands Landeshauptmann Hans Niessl positioniert sich mit 275 Nennungen auf Rang fünf, besonders aufgrund der Berichterstattung zum Bank Burgendland-Deal.

Zurück auf der politischen Bühne ist Michael Schmid (Rang elf / 178 Nennungen). Der frühere FP-Minister tritt als Spitzenkandidat für das BZÖ in der Steiermark an. Dieter Böhmdorfer (Rang 15 / 88 Nennungen) hingegen wird seine politischen Ämter zurücklegen und als ÖBB-Vorstand tätig sein.

Die ÖVP stellt in dieser Woche mit 13 VertreterInnen die meisten PolitikerInnen im Top-30 Ranking. Mit deutlichem Abstand folgt die SPÖ mit sieben Akteuren. Das BZÖ platziert fünf Politiker, die FPÖ zwei. Die Grünen sind in dieser Woche nicht in der Wertung präsent. Weiters im Ranking finden sich der parteilose Politiker BM Karl-Heinz Grasser, Wirtschaftskammerpräsident Christoph Leitl und Gerhard Hirschmann von der Liste Hirschmann.

MediaWatch analysiert im Auftrag von APA-OTS die Präsenz österreichischer Politiker in der Berichterstattung der heimischen Tageszeitungen. Das wöchentlich aktualisierte Ranking ist über das OTS-Politikerportal http://www.politikportal.at kostenlos abrufbar.

Die kompletten Daten und alle bisherigen Analysen sind über den kostenpflichtigen Service http://www.defacto.at erhältlich (Download über den Link "Alle Analysen" am unteren Ende des Rankings).

Rückfragen & Kontakt:

MediaWatch Institut für Medienanalysen GmbH
Mag. Clemens Pig, Geschäftsleitung
Tel.: +43 512 588 959-10
info@apa-mediawatch.at
http://www.apa-mediawatch.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0004