SPÖ lobt großartige Leistung der HelferInnen und fordert gerechte Verteilung des Katastrophenfonds

Wien (SK) "Den Helferinnen und Helfern der Flutopfer in Tirol ist große Anerkennung und Dank für ihren unermüdlichen Einsatz in den letzten Tagen auszusprechen", betonen der Tiroler SPÖ-Klubobmann Ernst Pechlaner und SPÖ-Abgeordnete Gisela Wurm. ****

"Hier wurde und wird eine ausgezeichnete, professionelle Arbeit aller Hilfskräfte geleistet und die Hilfsbereitschaft der Tiroler Bevölkerung ist überwältigend! Allerdings sollte man es nicht bei der Hilfsbereitschaft der Tiroler Bevölkerung allein bewenden lassen", so die beiden SPÖ-Politiker.

"Die SPÖ-Tirol setzt sich für eine rasche und großzügige finanzielle Unterstützung der Tiroler Flutopfer aus dem Landesbudget ein", teilt Ernst Pechlaner mit.

"Eine gerechte und umgehende Verteilung aus dem Katastrophenfonds des Bundes ist Gebot der Stunde", fordert Gisela Wurm von BZÖ-Vizekanzler Gorbach ein. Es könne und dürfe nicht sein, dass Tiroler Flutopfer finanziell gegenüber anderen Bundesländern benachteiligt werden. (Schluss) ns/mm

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0006