Sozialdemokratischer Wirtschaftsverband: Wirtschaftskompetenz im Burgenland ausschließlich bei Landeshauptmann Niessl

ÖVP, FPÖ und Grüne agieren wirtschaftsfeindlich

Wien (OTS) - Im europaweiten Vergleich aller Ziel 1-Gebiete hat
ein Land die beste Performance von allen bewiesen: Das Burgenland. "Landeshauptmann Niessl und sein Team haben das Burgenland in diese Top-Position gebracht und dadurch eindeutig eine hervorragende wirtschaftpolitische Kompetenz bewiesen", so Dr. Christoph Matznetter, Präsident des Sozialdemokratischen Wirtschaftsverbandes.

Wie so oft gibt es jedoch einen Wehmutstropfen. ÖVP, FPÖ und Grüne haben mit ihrer Blockade des Verkaufs der Bank Burgenland einen erfolgreichen wirtschaftpolitischen Abschluss in dieser Landtagsperiode verhindert. "Diese drei Parteien haben dadurch dem Land Burgenland und seinen Betrieben (vor allem den Klein- und Mittelbetrieben) und damit letztlich auch den BurgenländerInnen einen schweren Schaden zugefügt. Ich wünsche dem Burgenland, dass am 9. Oktober Hans Niessl und die SPÖ so gestärkt wird, dass so ein wirtschaftspolitischer Unsinn "Marke ÖVP und Co." im Burgenland nicht mehr passieren kann" schloss Matznetter.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Marion Enzi
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Sozialdemokratischer Wirtschaftsverband Österreich
Tel.: +43 (1) 5224766 12
Fax: +43 (1) 5262352
Mobil: +43 (664)8304337
marion.enzi@wvwien.at
www.wirtschaftsverband-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WVO0002