Vilimsky: Wo bleibt Häupl-Richtigstellung für falsche Behauptungen im "News" über Wiener Gebühren und Tarife?

Wien (OTS) - "Wir warten immer noch auf eine Richtigstellung einer nachweislich falschen Behauptung des Wiener Bürgermeisters im aktuellen Wochenmagazin "News". Darauf machte heute der Wiener FPÖ-Landesparteisekretär Harald Vilimsky aufmerksam. ****

Häupl hatte gestern behauptet, daß in Wien seit sieben Jahren die Tarife für öffentliche Verkehrsmittel nicht erhöht worden seien. Faktum sei allerdings daß etwa im Jahr 2002 eine Erhöhung um 25 Prozent bei Fahrscheinen erfolgte. Die Jahreskarten sind 2002 um 8,3 Prozent erhöht worden, so Vilimsky. Häupl habe ebenso behauptet, die Müllgebühren seien seit neun Jahren nicht erhöht worden. Diese seien aber im Jahr 2002 um 26 Prozent erhöht worden.

Im Sinne der politischen Fairness erwarten wir uns hier eine dringliche Richtigstellung, forderte der Wiener FPÖ-Landesparteisekretär. (Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

Klub der Freiheitlichen
Pressestelle
Tel.: (01) 4000 / 81 798

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0001