Trannacher: SP-Regierungsteam ohne Frau undenkbar

Frauenvorsitzende fordert Schluss mit Kopfdiskussionen

Klagenfurt (SP-KTN) - In der Frauenorganisation der Kärntner SPÖ sieht man die laufende Führungsdiskussion mit zunehmendem Unbehagen. Landesfrauenvorsitzende Sieglinde Trannacher deponierte am Freitag, dass es endlich zu einer Festlegung auf inhaltliche und strategische Schwerpunkte im politischen Kurs der Sozialdemokratie kommen müsse. "Die Planspiele und Kopfdiskussionen müssen aufhören", fordert Trannacher.

Die Landesfrauenvorsitzende der SPÖ spricht sich entschieden gegen ein rein männliches Regierungsteam aus. "Ein rotes Regierungsteam mit ausschließlich Männern ist für mich nicht vorstellbar und würde einen historischen Rückschritt in der Frauenpolitik der Kärntner Sozialdemokratie bedeuten", schloss Trannacher eine Unterstützung der Frauenorganisation für das in Medien kolportierte Szenario eines Regierungsteams bestehend aus Bgm. Gerhard Mock, LR Reinhart Rohr und Bgm. Karl Markut aus.

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ-Kärnten
Tel.: 0463/577 88 76 od. 77
Fax: 0463/577 88 86
presse-kaernten@spoe.at
http://www.kaernten.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90001