Gebühren in Wien - Ekkamp: "Keine Widerlegung der Häupl-Aussagen!"

Wien (SPW-K) - "Es hat elf Jahre lang keine Erhöhung der Wassergebühr und der Kanalgebühr gegeben, bis 2002 wurde die Müllgebühr neun (!) Jahre lang nicht angepasst, ebenso wurden die Tarife der Wiener Linien im Vergleich mit der Inflationsrate real nicht erhöht", reagierte heute SP-Gemeinderat Franz Ekkamp auf Aussagen von FP-Vilimsky.

Die FPÖ betreibe eine unseriöse Politik, wenn sie meine, man könne immer alle Tarife auf dem gleichen Stand halten - "trotz Inflation und besonders stark steigender Energiepreise", so Ekkamp. "Die bewusste Missinterpretation der Aussagen des Wiener Bürgermeisters ist jedenfalls bezeichnend für die Politik der FPÖ!"

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Klub Rathaus, Presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10008