VP-Salcher: Der Vogel ist unsanft gelandet

Die Subventionierung des Birdlands durch die Stadt muss geprüft werden

Wien (VP-Klub) - "In der heutigen Pressekonferenz zum neuen Birdland-Konzept waren Resch und Zawinul offensichtlich um Schadensbegrenzung bemüht. Das ändert aber nichts daran, dass es Unklarheiten bezüglich der Subventionierung gibt", meint der Kultursprecher der ÖVP Wien, LAbg. Andreas Salcher. Die VP-Wien beantragte daher bereits die Überprüfung durch das Kontrollamt. "Es geht nicht darum, Beschuldigungen in den Raum zu stellen, sondern darum, die Verwendung der öffentlichen Gelder zu klären", begründet Salcher diesen Schritt.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 916
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
eva.gruy@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0003