Van der Bellen erfreut über tschechischen Beschluss

Bundessprecher der Grünen hofft auf Verbesserung der Beziehungen Wien-Prag

Wien (OTS) - "Die Erklärung der tschechischen Regierung, mit der sie antifaschistischen Sudetendeutschen, die von den Benes-Dekreten betroffen waren, ihre 'tiefe Anerkennung' zollt, ist eine sehr gute und nützliche Initiative der tschechischen Regierung", erklärt der Bundessprecher der Grünen, Alexander Van der Bellen. "Die Beschäftigung und die Aufarbeitung von unangenehmen Ereignissen der Vergangenheit ist keineswegs einfach und ruft oft Widerstände hervor. Belehrungen von österreichischer Seite an die tschechische Regierung sollten damit endgültig der Vergangenheit angehören. Dieser Beschluss und der Wille zur historischen Dokumentation und Information der tschechischen Regierung stößt nämlich selbst bei den Sudetenverbänden in Deutschland auf positive Resonanz. Das ist als positives Zeichen der Aussöhnung zu betrachten. Dieser positive Schritt verbessert hoffentlich auch das Klima zwischen Wien und Prag", erwartet sich Van der Bellen.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen, Tel.: +43-1 40110-6697, presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0001