Einladung zum Pressegespräch:Kreative Hilfe zum Schulbeginn

Philips-Schülerfonds der Caritas unterstützt Kinder aus armen Familien zum Schulanfang/ SMS-Wettbewerb startet / ONE und IIR mit im Boot

Wien (OTS) - Schultasche, Taschenrechner, Turngewand, neue Hosen:
Längst nicht alle Familien können sich die für die Schule notwendigen Dinge auch leisten. Die Zahl der Kinder in Österreich, die als arm gelten, ist seit dem letzten Sozialbericht von 87.000 auf nunmehr über 113.000 Burschen und Mädchen gestiegen. Ihre Eltern haben für zusätzliche Ausgaben, wie sie etwa am Schulanfang anfallen, kaum Geld übrig. Zudem zeigt sich: Armut ist vererbbar. Und mit der materiellen Armut geht eine Armut an Bildung einher. Der Philips-Schülerfonds der Caritas unterstützt seit 2003 benachteiligte Pflichtschulkinder jeder Herkunft in ganz Österreich und hilft so mit, diesen Kreislauf zu durchbrechen. Mit im Boot ist seit Ende letzten Jahres auch der Kongressveranstalter IIR Österreich GmbH.

Ende September startet, mit der Unterstützung des Mobilfunkunternehmens ONE, ein SMS-Wettbewerb für alle 10 bis 15-Jährigen an allen österreichischen Haupt- und Mittelschulen. Die Kinder und Jugendlichen sind gefordert, sich mit der oft unsichtbaren Armut in ihren materiellen und immateriellen Aspekten auseinander zu setzen.

Es informieren Sie:
Franz Küberl, Caritas-Präsident
Mag. Beate McGinn, Kommunikationsleiterin Philips Austria
Mag. Florian Pollack, Unternehmenssprecher ONE
Mag. Manfred Hämmerle, Geschäftsführung IIR Österreich GmbH

Wo: Club Stephansplatz, Stephansplatz 4, 1010 Wien

Wann: Donnerstag, 1. September 2005, 10 Uhr

Rückfragen & Kontakt:

Caritas Österreich
Mag. Silke Ruprechtsberger
Tel: 01/488 31/417 oder: 0664/82 66 909
www.caritas.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OCZ0001