Hochwasser: RoLa bringt Verkehr wieder in Schwung

Rail Cargo Austria und ÖKOMBI stellen innerhalb weniger Stunden eigenen "Hochwasser-Fahrplan" auf. Drei tägliche Zugpaare der Rollenden Landstraße ermöglichen Gütertransport durch Tirol.

Wien (OTS) - Schnelle Hilfe

Schnell reagiert haben Rail Cargo Austria und ÖKOMBI nachdem bekannt wurde, dass die deutschen Behörden aus Sicherheitsgründen bis Freitag nur Pkw einreisen lassen. Binnen weniger Stunden wurde eine neue Verbindung der Rollenden Landstrasse von Brennersee nach München auf die Beine gestellt. Ein eigens erstellter "Hochwasser-Fahrplan" ermöglicht drei Zugsverbindungen je Richtung im Transitverkehr durch Tirol.

Lkw-Verkehr auf Schiene

Seit Mittwochnacht verkehren die RoLa-Züge und tragen so dazu bei den Lkw-Rückstau an der italienisch-österreichischen Grenze abzubauen. Bis zum geplanten Ende der Anhaltemaßnahme am Samstag werden 26 Züge der Rollenden Landstraße in Verkehr gesetzt und somit 468 Lastkraftwagen die Einreise nach Deutschland ermöglicht.

Rückfragen & Kontakt:

Rail Cargo Austria AG
Mag. Andreas Rinofner / Mag. Thomas Berger
Kommunikation
Tel. +43 1 93000 37201
Fax. +43 1 93000 37219
E-Mail: kommunikation@railcargo.at
www.railcargo.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBB0001