ÖAMTC: Hochwasser-Sperren werden am Wochenende für zusätzliche Staus sorgen

Alle Straßensperren im Internet unter www.oeamtc.at/verkehrsservice/

Wien (OTS) - Ungeachtet der Hochwasserschäden in West-Österreich und Bayern werden am Wochenende die Urlauberkolonnen Richtung Heimat rollen. Die Mitarbeiter der ÖAMTC-Informationszentrale rechnen damit, dass der Rückreiseverkehr bereits am Freitag einsetzen wird: "Viele Adria-Urlauber aus Bayern und Baden-Württemberg werden früher die Heimreise antreten, sie wollen wissen, welchen Schaden das Hochwasser bei ihnen daheim angerichtet hat", erklärt ein Sprecher des Clubs. Um kilometerlange Staus zu vermeiden, raten die ÖAMTC-Verkehrsexperten, sich rechtzeitig über Sperren und Engstellen durch Hochwasser-Schäden sowie Alternativ-Routen zu erkundigen, etwa im Internet unter www.oeamtc.at/verkehrsservice/.

Die wichtigsten Verkehrsinfos für West-Österreich

* Deutsches Eck: Die Inntal Autobahn (A 12) ist bereits seit Mittwoch wieder befahrbar, die Verbindung Kiefersfelden - Rosenheim (A 93) ist derzeit noch auf Höhe Oberaudorf Richtung Rosenheim gesperrt, für Pkw besteht eine örtliche Umleitung. Voraussichtlich Freitagmittag dürfte die A 93 wieder für den gesamten Verkehr frei sein. Nach Angaben des ÖAMTC könnte es aber Fahrstreifen-Einschränkungen geben, Staus sind programmiert.

* Fernpass: Die Fernpass-Strecke (B 179) ist seit Mittwoch ohne Behinderungen befahrbar.

* Arlberg: Nach letzten Meldungen des ÖAMTC steht derzeit noch nicht fest, ob die Arlberg Schnellstraße (S 16) und die Arlberg Passstraße (B 197) rechtzeitig zum Wochenende offen sein werden.

* Rheintal: Die Rheintal Autobahn (A 14) ist seit Mittwochabend wieder passierbar, allerdings besteht zwischen Bludenz und Feldkirch ein einspuriger Gegenverkehrsbereich, mit Verzögerungen muss gerechnet werden.

Weitere Staupunkte

  • Tauern-Strecke: Die Tauern Autobahn (A 10) wird aufgrund der Situation in West-Österreich am Wochenende noch stärker belastet sein, schätzt man beim ÖAMTC. Viele Urlauber, aber auch Schwerverkehr
  • der bis Samstag 15.00 Uhr fahren darf - werden Tirol und Vorarlberg meiden und großräumig über die A 10 ausweichen. Kilometerlange Staus und Blockabfertigung vor dem Katschbergtunnel Richtung Norden werden bereits ab Freitagmittag erwartet.

* Pack-Abschnitt: Dicht wird auch der Rückreiseverkehr Richtung Wien und Pressburg (Bratislava) sein. Vor der Dauerbaustelle auf der Süd Autobahn (A 2) zwischen Wolfsberg in Kärnten und Modriach in der Steiermark wird es zu längeren Verzögerungen kommen.

* Ost-Grenzen: In Tschechien, der Slowakei und Ungarn enden die Schulferien. Auf längere Wartezeiten vor den Hauptgrenzübergängen -wie etwa Kleinhaugsdorf (CZ), Nickelsdorf (H) und Heiligenkreuz (H) -werde man sich einstellen müssen, heißt es beim ÖAMTC. Tipp: Auf kleinere Übergänge ausweichen.

SERVICE:
Aktuelle Verkehrsinformationen im Internet:
www.oeamtc.at/verkehrsservice/
ÖAMTC-Info-Hotline: 0810 120 120 (max. 0,073 / min. Telekomtarif)

(Schluss)
Helmut Beigl / Heimo Gülcher

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: +43 (0) 1 71199-1795
iz-presse@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0007