Einladung zum Arbeitskreis "CSR und Zivilgesellschaft" am 1.September 2005, 15:00 - 18:00 Uhr/Hauptschule Alpbach

(Im Rahmen des Europäisches Forum Alpbach, Wirtschaftsgespräche 2005 "Globalisierung: Markt versus Politik", 31.August - 2.September)

Wien (OTS) - Wie können Gewinne und die Wettbewerbsfähigkeit gesteigert, gleichzeitig aber auch die Zivilgesellschaft in globale Wirtschaftsfragen integriert werden - das sind Fragen, auf die CSR (Corporate Social Responsibility) eine Antwort zu geben versucht. respACT austria präsentiert beim Arbeitskreis "CSR und Zivilgesellschaft" Referenten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Nichtregierungsorganisationen, die eine vielschichtige und praxisnahe Betrachtung und Bewertung der Corporate Social Responsibility geben werden.

Leitung & Moderation: Dr. Erich Becker (Präsident respACT austria)

Teilnehmer:

  • Prof. Dr. André Habisch (Direktor Center for Corporate Citizenship)
  • Dr. Reinhold Mitterlehner (Generalsekretär-Stv. Wirtschaftskammer Österreich)
  • Dr. Dwora Stein (Bundesgeschäftsführerin GPA)
  • Dr. Karl Stoss (Vorstandsvorsitzender Generali Holding Vienna AG)
  • NRAbg. Christine Marek (Betriebsrat Vorsitzende Frequentis GmbH)
  • Dr. Werner Kerschbaum (Generalsekretär-Stv. Österr. Rotes Kreuz)

respACT austria ist die Nachfolgeorganisation der Initiative "CSR Austria". Der unternehmensgeführte Verein unterstützt die Wirtschaft in Fragen der Nachhaltigen Entwicklung, Corporate Social Responsibility und Wirtschaftsethik und rückt die Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung von und in Unternehmen in den Blickpunkt der Öffentlichkeit.

Rückfragen & Kontakt:

DI ROMAN H. MESICEK
Geschäftsführer
respACT austria
Mag. Marion Velik
Veranstaltungen & Kommunikation
respACT austria
Lothringerstrasse 12, A-1030 Wien
Tel.: +43-1-71135-2395 |
Fax: +43-1-71135-6149
eMail r.mesicek@respact.at
<http://www.respact.at/>

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0003