Vier Kandidaten für das Amt des Superintendenten in Oberösterreich

Am 17. September treten die Delegierten der Superintendentialversammlung zum zweiten Mal an die Wahlurne

Linz (epdÖ) - Vier Kandidaten stellen sich der Wahl zum neuen Superintendenten in der Diözese Oberösterreich. Die Delegierten der Superintendentialversammlung werden am Samstag, 17. September, in Wels an die Wahlurne treten. Es kandidieren der Rektor des Predigerseminars, Pfr. Dr. Gerold Lehner, der Welser Pfarrer und Senior Mag. Bernhard Petersen, Pfr. Dr. Thomas Pitters sowie der Pfarrer von Steyr, Senior Mag. Friedrich Rößler.

Dieser erneute Wahlgang war notwendig geworden, weil die erste Wahl am 23. April in Wallern nach dem 13. Wahlgang ohne die erforderliche Zweidrittelmehrheit für eine/n der KandidatInnen abgebrochen werden musste. Der Termin der Amtseinführung des neuen oberösterreichischen Superintendenten wird ebenfalls bei der Superintendentialversammlung festgelegt werden.

Rückfragen & Kontakt:

epdÖ
Tel.: (01) 712 54 61 DW 12
Dr. Thomas Dasek
epd@evang.at
http://www.evang.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EPD0001