Platter: Bundesheer hilft den Menschen in Hochwassergebieten

Über 110 Soldaten bei Hochwassereinsatz in der Steiermark

Wien (BMLV) - "Unsere Soldatinnen und Soldaten helfen den Menschen in den Hochwassergebieten. Rund 110 Angehörige des Bundesheeres standen von Sonntag bis heute der steirischen Bevölkerung im Kampf gegen das Hochwasser zur Seite, derzeit stehen noch 63 Mann im Einsatz", sagte heute, Montag, Verteidigungsminister Günther Platter. ****

In Schwanberg sind 50 Soldaten der Pionierkompanie des Stabbataillon 7 aus Leibnitz, in Graz zehn Soldaten des Pionierzuges des Militärkommandos im Einsatz und im Raum Gasen erkunden drei Mann des Katastropheneinsatzzuges des Jägerbataillon 17 aus Strass. Weiters stehen noch ca. 400 Soldaten in Bereitschaft für weitere Einsätze.

"Auch das neue Bundesheer wird für Hilfseinsätze zur Verfügung stehen", betonte Platter in Zusammenhang mit der Bundesheerreform. "Schutz und Hilfe für die Menschen in Österreich gehören natürlich auch in Zukunft zu den Inlandsaufgaben des Bundesheeres."

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung
Presseabteilung
Tel: +43 1 5200-20301
presse@bmlv.gv.at
http://www.bundesheer.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0001