Auslieferungsbegehren in Causa Gudenus bei LTP Hatzl eingelangt

Landtagspräsident Hatzl hat für 31. August zu einer Präsidialsitzung des Wr. Landtages eingeladen

Wien (OTS) - Im Büro des 1. Präsidenten des Wiener Landtages, Johann Hatzl, ist in der Causa des Bundesrates Mag. John Gudenus nun ein weiteres Auslieferungsbegehren der Staatsanwaltschaft Wien eingelangt. Präsident Hatzl ersuchte die Vorsitzende des Immunitätsausschusses, LAbg. Inge Zankl, den Ausschuss einzuberufen, um über den Antrag zu beraten. Er sagte gegenüber der Rathauskorrespondenz: "Ich habe bezüglich der Behandlung des Antrages in einer Landtagssitzung für den 31. August zu einer Präsidialsitzung des Wiener Landtages eingeladen."

Grund des Antrages der Staatsanwaltschaft

Als Begründung für das weitere Auslieferungsbegehren gibt die Staatsanwaltschaft Wien an, Gudenus habe anlässlich eines Besuches im Konzentrationslager Mauthausen am 4. Mai 2005 unter Verweis auf ein Foto von befreiten Häftlingen, die einen normal ernährten Eindruck erweckt haben sollen, sinngemäß gesagt, die Häftlinge sähen besser aus als er. Der Mauthausen-Auftritt des Bundesrates Gudenus war im ersten Antrag nicht enthalten. (Schluss) hl

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Horst Lassnig
Tel.: 4000/81 043
Handy: 0664/441 37 03
las@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0009