Busanbindungen an Wiener U-Bahnnetz

Schwechat und Zwölfaxing erhalten Förderungen

St. Pölten (NLK) - Die Stadtgemeinde Schwechat und die Gemeinde Zwölfaxing erhalten für die direkte Busanbindung an das Wiener U-Bahnnetz eine Förderung des Landes in der Höhe von insgesamt 72.956,32 Euro. Die Unterstützung für das vierte Betriebsjahr erfolgt im Rahmen des NÖ Nahverkehrs-Finanzierungsprogramms und soll dazu beitragen, den öffentlichen Personennahverkehr in dieser Region aufrecht zu erhalten.

Anlässlich der Inbetriebnahme der U 3-Haltestelle Wien Simmering hat die Stadtgemeinde Schwechat im Jahr 2000 gemeinsam mit dem Verkehrsbund Ost-Region und den Österreichischen Bundesbahnen, BahnBus, ein Konzept zur direkten Anbindung an das Wiener U-Bahnnetz ausgearbeitet und umgesetzt.

Die Gemeinde Zwölfaxing hat sich diesem Konzept angeschlossen und ebenfalls eine Verbesserung des öffentlichen Personennahverkehrs in ihrem Gemeindegebiet durch die direkte Anbindung an das Wiener U-Bahnnetz geschaffen. Weiters wurde der Ortsverkehr Schwechat erweitert. Die Inbetriebnahme des neuen Verkehrsdienstes erfolgte mit 4. Dezember 2000. Bisher wurden drei Betriebsjahre gefördert.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12163
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0004