Mozart 2006: Junge Musiker bringen Musik Mozarts auf die Straße

Wien (OTS) - Am Franz-Jonas-Platz, inmitten des Alltags vorbei eilender Menschen, stellte Mozartjahr-Intendant Dr. Peter Marboe am Freitag zwei Programmschienen für das kommende Jubiläumsjahr vor:
"Mozart Spontan" und "Mozart Oase". Unter der künstlerischen Verantwortung von Paul Hofmann werden um die 300 Konzerte mit diversen Stücken Mozarts und Zeitgenossen in sämtlichen Wiener Bezirken aufgeführt werden. Die rund einstündigen Aufführungen werden in hoher Qualität von etwa 15 Ensemblen junger Musikerinnen und Musiker aus Wien und Umgebung bestritten. Die Gesamtkosten belaufen sich laut Hofmann auf rund 100.000 Euro.

Marboe betonte, dass er bewusst keine Beschallung durch Tonträger vorgesehen habe, sondern Live-Aufführungen in Konzertqualität. Diese Form sei weniger aufdringlich und würde auch den jungen Künstlern die Herausforderung bieten, an ungewohnten Orten hochqualitative Musik zu spielen, betonte Marboe. Die Schiene "Mozart spontan" wird, so Hofmann, an öffentlichen Plätzen, wie etwa dem Franz Jonas-Platz, im Augarten oder am Siebenbrunnenplatz, während der warmen Jahreszeit stattfinden. Die "Mozart Oase" wird in öffentlichen Gebäuden, wie etwa im Atrium des Wien Museum, im Uniqua Tower und anderswo, zu musikalischen Hörgenüssen einladen. Die Künstler werden einheitlich mit T-Shirts des Mozartjahrs-Emblem bekleidet sein.

Wichtiges Anliegen sei es, Mozart ohne Schwellenangst genießen zu können, schloss Marboe. Auch BV Ing. Heinz Lehner, der ebenfalls anwesend war, begrüßte die kulturelle Initiative des kommenden Mozart-Jahres für seinen Bezirk. In Summe sollen 2006 rund 10 Aufführungen pro Bezirk über die Bühne gehen. (Schluss) hch

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Hans-Christian Heintschel
Tel.: 4000/81 082
hch@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0017