Barnet: Tägliches Sommerstauchaos beweist Versagen der Wiener SPÖ-Verkehrspolitik

Schlecht koordinierte Einrichtung von Baustellen verantwortlich

Wien (OTS) - Der Wiener BZÖ-Obmann Günther Barnet sagte heute, dass das mittlerweile fast tägliche Sommerstauchaos in Wien das Versagen der Wiener SPÖ im Verkehrsbereich beweise. "Waren die Autofahren früher wenigstens während der Urlaubszeit von größeren Staus verschon geblieben, schafft es die Wiener Verkehrsplanung jetzt aufgrund der schlecht koordinierten Einrichtung von Baustellen, auch in den Sommermonaten für umfangreiche Staus zu sorgen". Es räche sich auch, dass ehemalige SPÖ-Verkehrsminister den Bau der Wien-Umfahrung jahrlang hinausgeschoben hätten.

Barnet forderte SPÖ-Verkehrsstadtrat Schicker auf, sich mit seinen Verkehrskoordinatoren rasch zusammenzusetzen, um wenigstens in den die letzten Ferienwochen nicht noch weitere Staus zu provozieren. "Viele Wiener sind schon aus dem Urlaub zurück. Für den Schulbeginn ist verkehrsmäßig jedenfalls Schlimmes zu befürchten", so Barnet abschließend. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

BZÖ-Wien
Lukas Brucker
4000/81556

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZW0001