LR Schwärzler: Unterstützung bäuerlicher Existenzvorsorge

Vorarlberger Gärtnerbetriebe erhalten erstmals auch Sturmversicherung für Glas- und Folienhäuser

Bregenz (VLK) - Heuer erhalten die Vorarlberger Gärtner und Gemüsebauern erstmals zur Hagelversicherung auch einen Beitrag zur Sturmversicherung. Agrarlandesrat Erich Schwärzler: "Die Hagel- und Ernteversicherung ist eine tragende Säule bäuerlicher Existenzvorsorge."

Da die bäuerliche Arbeit im Besonderen den Gewalten der Natur ausgesetzt ist, leisten Land und Bund seit 1995 je 25 Prozent Zuschüsse zur Verbilligung der Hagelversicherungsprämie. Ab heuer wird auch die Sturmversicherung für Glas- und Folienhäuser miteinbezogen. Dies stelle einen weiteren Schritt in Richtung eines umfassenden Versicherungsschutzes für landwirtschaftliche Kulturen gegen Elementarschäden dar, erklärt Landesrat Schwärzler.

Die Prämien der bäuerlichen Hagelversicherungen belaufen sich in Vorarlberg heuer auf rund 184.800 Euro, woraus sich ein Landesanteil von 46.200 Euro ergibt. Die Sturmversicherungsprämie für Folien- und Glashäuser kostet das Land zusätzlich 11.000 Euro. Derzeit verfügen knapp 50 Vorarlberger Gärtnerbetriebe über eine solche Versicherung für ihre Glas- und Folienhäuser.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20141
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0002