ÖAMTC: "Heimkehrer und Nachzügler" belasten Transitrouten

Nickelsdorf: Wartezeiten passé

Wien (OTS) - In fünf deutschen Bundesländern (Bremen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen-Anhalt, Thüringen) sowie teilweise in Holland/Mitte und Süd enden die Sommer-, bei BMW Dingolfing und Porsche Stuttgart die Werksferien. Der ÖAMTC erwartet eine große Rückreisewelle, aber auch Richtung Süden wird's noch eng werden. Viele Urlauber, die nicht an Ferientermine gebunden sind, werden noch auf dem Weg zur Adria sein.

Der ÖAMTC rechnet mit Staus auf den Transitrouten und vor den Grenzen mit Slowenien und Ungarn.
Die wesentlichsten Staupunkte:
* A 10, Tauern Autobahn, vor dem Tauern Tunnel Richtung Süden, vor dem Katschberg Tunnel Richtung Norden.
* B 179, Fernpass Straße, zwischen Nassereith und dem Grenz Tunnel bei Füssen in beiden Richtungen.
* A 13, Brenner Autobahn, zwischen Innsbruck/Süd und dem Brenner in beiden Richtungen.
* B 169, Zillertal Straße, zwischen Straß und Mayrhofen in beiden Richtungen.
* B 170, Brixental Straße, vor einer Baustelle zwischen Westendorf und Brixen.
* A 2, Süd Autobahn, zwischen Wolfsberg und Graz Richtung Norden.

Wartezeiten an den Grenzen

Die Zufahrten zu den Hauptgrenzen mit Ungarn und Slowenien werden überlastet sein. Längere Anfahrtszeiten zu den Übergängen in Spielfeld (A 9) oder beim Karawanken Tunnel (A 11) sind auf beiden Seiten einzuplanen.

Neues Spur-Management verkürzt Wartezeiten in Nickelsdorf

Die Staus vor dem Autobahngrenzübergang in Nickelsdorf auf der Ost Autobahn (A 4) sind deutlich rückläufig. Der ÖAMTC führt das darauf zurück, dass heuer erstmals österreichische und ungarische Beamte gemeinsam abfertigen. Für die Reisenden bringt die neue Art der Zusammenarbeit eine wesentliche Erleichterung: Reisedokumente und Kofferraum werden nur einmal kontrolliert. Zusätzlich wird an verkehrsreichen Samstagen bei der Ausreise auf bis zu vierzehn Spuren gleichzeitig abgefertigt.

Aktuelle Verkehrs-Infos: www.oeamtc.at/verkehrsservice

(Schluss)
Gerhard Koch

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: +43 (0) 1 71199-1795
iz-presse@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0010