Kickl: Österreichische Soldaten sofort aus Afghanistan herausholen!

Wahnsinnseinsatz muß unverzüglich beendet werden

Den sofortigen Abzug der 93 österreichischen Soldaten aus Afghanistan fordert FPÖ-Generalsekretär Herbert Kickl angesichts der jüngsten dramatischen Ereignisse.

Der Tod der siebzehn spanischen Soldaten, auch wenn es ein Unfall gewesen sein sollte, müßte bei den österreichischen Verantwortlichen sofort alle Alarmglocken schrillen lassen. Der Wahnsinnseinsatz müsse unverzüglich beendet werden. "Wir wollen nicht, daß unsere Soldaten in Särgen zurückkommen aus einem Land, in dem das österreichische Bundesheer nicht das Geringste verloren hat", stellte Kickl unmißverständlich klar. Bundeskanzler und Verteidigungsminister sollten die österreichischen Bundesheerangehörigen unverzüglich aus Afghanistan herausholen.

Rückfragen & Kontakt:

Die Freiheitlichen
Bundeskommunikation
Tel.: (01) 5123535-0

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFP0003