AK Pressekonferenz am 19. August: Benzinmarktstudie am Prüfstand

Wien (OTS) - Die AK hat die Benzinmarktstudie "Kraftstoffmarkt in Österreich 2004" des Wirtschaftsministeriums analysiert. Resümee: Die 121.000 Euro teure Studie erteilt den Mineralölfirmen einen "Persilschein" für ihre Preispolitik. Kritische Bereiche werden nicht hinterfragt: Warum hat Österreich seit zehn Jahren innerhalb der EU einen der höchsten Netto-Spritpreise, was ist mit dem regionalen Wettbewerb, warum müssen KonsumentInnen einen speziellen Regionalaufschlag zahlen, wie lassen sich die Rekordgewinne der Multis erklären? Die Ergebnisse der Analyse sowie die AK Forderungen sind Thema einer Pressekonferenz mit

Dorothea Herzele, Energieexpertin, AK Wien

Freitag, 19. August 2005, 10.00 Uhr
AK Wien Hauptgebäude, 4. Stock, Zimmer 400
1040, Prinz Eugen-Straße 20-22

Wir würden uns sehr freuen, eine Vertreterin oder einen Vertreter Ihrer Redaktion bei dieser Pressekonferenz begrüßen zu dürfen.

Rückfragen & Kontakt:

Doris Strecker
AK Wien Kommunikation
tel.: (+43-1) 501 65-2677
doris.strecker@akwien.at
http://wien.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW0002