Würschl: Offensichtlich Irrtum in der Pressemeldung des Kärntner Landeshauptmannes

SPÖ-Geschäftsführer verweist auf Forderung nach Erhöhung des Kilometergeldes der SPÖ seit Monaten

Klagenfurt (SP-KTN) - "Es ist klar und mit zahlreichen Presseaussendungen der letzten Monate dokumentiert, dass die SPÖ-Kärnten die Forderung nach Erhöhung des Kilometergeldes aufgestellt hat und LH Haider erfreulicherweise endlich auf unseren Zug aufgesprungen ist", Würschl: "Ich gehe davon aus, dass der Kärntner Landeshauptmann oder dessen Mitarbeiter in der heutigen Aussendung, wonach die SPÖ sich der Forderung nach Erhöhung des Kilometergeldes angeschlossen hat, etwas verwechselt hat. Vielmehr müsste es richtig lauten LH Haider hat sich in den letzten Tagen der vieljährigen Forderung der SPÖ angeschlossen." Die SPÖ-Kärnten sei jedenfalls in der Forderung hart geblieben und habe auch schon seit langer Zeit die Unterstützung der Bundespartei und vieler Sympathisanten in dieser Frage, so der Kärntner SP-Geschäftsführer. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ-Kärnten
Tel.: 0463/577 88 76 od. 77
Fax: 0463/577 88 86
presse-kaernten@spoe.at
http://www.kaernten.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90001