Razborcan: Land fördert Lärmschutzmaßnahmen in der Marktgemeinde Gramatneusiedl

226.200 Euro Landesanteil für Bauarbeiten entlang der Ostbahn

St. Pölten, (SPI) - Mit 226.200 Euro unterstützt das Land Niederösterreich die Errichtung von Lärmschutzmaßnahmen entlang der Ostbahn in der Gemeinde Gramatneusiedl. Insgesamt umfasst das Investitionsvorhaben 754.000 Euro, die weiteren Anteile werden vom Bund, den ÖBB und der Gemeinde getragen. "Ein absoluter Gewinn für die Menschen und die Lebensqualität in der Marktgemeinde Gramatneusiedl", begrüßt der Schwechater SP-Landtagsabgeordnete Gerhard Razborcan den nunmehrigen Beschluss der NÖ Landesregierung.****

Nach dem Schienenverkehrslärmkataster, der die Grundlage für das Lärmschutzprogramm darstellt, sind in den NÖ Gemeinden rund 51.000 Einwohner von Bahnlärm stark betroffen. Um die Wohnqualität der Betroffenen zu heben und das verkehrspolitische Ziel der Verkehrsverlagerung von der Straße auf die Schiene umweltverträglich zu gestalten, ist die Errichtung von 250 km Lärmschutzwänden und 15.000 Lärmschutzfenstern nötig. "Die Kosten für die Planung und Errichtung werden ca. 180 Millionen Euro betragen, der Zeitrahmen dafür ist ausgehend vom Jahr 1999 mit fünfzehn bis zwanzig Jahren veranschlagt", so Razborcan abschließend.
(Schluss) fa

Rückfragen & Kontakt:

Landtagsklub der SPÖ NÖ
Mag. Andreas Fiala
Tel: 02742/9005 DW 12794
Handy: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0002