Mistentsorgung - SP-Hufnagl: VP-Klucsarits geht offensichtlich mit geschlossenen Augen durch die Stadt

Wien (SPW-K) - "Man muss sich schon fragen: In welcher Stadt lebt Kollege Klucsarits eigentlich?", reagierte SP-Gemeinderat Heinz Hufnagl auf heutige Aussagen des VP-Umweltsprechers. "Seine Frage, `wohin mit den Hundesackerln oder einem großen Getränkebecher`, die Klucsarits im Titel seiner Aussendung stellt, ist leicht zu beantworten: Sein Mist gehört ebenso wie der der 1,6 Millionen Einwohner Wiens in einen der rund 14.000 Mistkübel bzw. Mistkörbe, die die Wiener Stadtverwaltung bereitstellt. Wenn Klucsarits keinen davon findet, muss er tatsächlich mit geschlossenen Augen durch die Stadt gehen."

Klucsarits beweise einmal mehr komplette Ahnungslosigkeit und liefere allein eine lächerliche oppositionelle Pflichtübung ohne inhaltliche Substanz, so Hufnagl: "Wiens erster Unterflursammelbehälter steht nicht im vierten Bezirk, sondern in Margareten, die Aktion wird selbstverständlich - nach Maßgabe der baulichen Möglichkeiten - fortgesetzt." Aber auch die herkömmlichen Mistkübel werden laufend erneuert und selbstverständlich regelmäßig entleert. An stark frequentierten Standorten entleeren die MitarbeiterInnen der MA 48 die Mistkübel bis zu drei Mal pro Tag", schloss Hufnagl. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Klub Rathaus, Presse
Franz Schäfer
Tel.: (01) 4000-81923
Fax: (01) 4000-99-81923
franz.schaefer@spw.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10003