Stadlbauer: Frauenpolitik der Regierung auf dem Abstellgleis

Rauch-Kallat zeigt ihr Desinteresse an ihrem "Neben"thema

Wien (SK) "Es ist immer wieder unfassbar, dass der Frauenministerin zum Thema Frauenpolitik einfach nichts einfällt", stellte SPÖ-Nationalratsabgeordnete und SPÖ-Bundesfrauengeschäftsführerin Bettina Stadlbauer in Reaktion auf das heutige Interview mit Rauch-Kallat im "Standard" fest. Bei den aktuellen Arbeitsmarktdaten müssten bei der Frauenministerin eigentlich "die Alarmglocken läuten". "Und was macht Rauch-Kallat?", fragt Stadlbauer. "Sie lehnt sich zurück und führt als einzige Initiative so sinnvolle und hilfreiche Ratschläge wie 'Frauen sollen ihre Karriere planen' an", so Stadlbauer am Freitag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. ****

Rauch-Kallat lebe fern jeder Realität, hielt Stadlbauer weiters fest. "Es ist offensichtlich, dass sie noch nie mit einer Frau gesprochen hat, die um ihre Existenz kämpfen muss. Beschäftigungsgipfel, Sondersitzung - das alles geht Rauch-Kallat eindeutig nichts an. Das einzige, was ihr einfällt, ist, dass sie leider nichts tun kann, weil sie zu wenig BeamtInnen habe. Das ist eine äußerst billige und durchsichtige Ausrede", erklärte Stadlbauer.

"Was Rauch-Kallat völlig abgeht, ist frauenpolitische Initiative und frauenpolitischer Wille. Wenn sie auf Frauenpolitik angesprochen wird, produziert sie bestenfalls heiße Luft", machte Stadlbauer deutlich. Aus ihrer Berechnung mache sie überhaupt kein Hehl. "Wenn ihr beim nächsten Mal nicht genug geboten werde, dann werde sie sich in die Psychotherapie verabschieden. Wenn der Kanzler sie noch wolle, habe Rauch-Kallat gemeint, bliebe sie im Amt." "Die Frauen in diesem Land wollen eine derart verantwortungslose und eiskalte Frauenministerin nicht mehr. Da wird auch keine Psychotherapie-Sitzung nützen", so Stadlbauer abschließend in Richtung Rauch-Kallat. (Schluss) ps/mm

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0002