austria wirtschaftsservice: Fördergelder liegen bereit! Wirtschaft gefordert...

Wien (OTS) - "Die Fördermittel der Wachstums- und Beschäftigungsoffensive der Bundesregierung liegen bereit - abholen muß sie die Wirtschaft" meint Horst Bednar, Geschäftsführer der staatlichen Förderbank austria wirtschaftsservice, anläßlich des von der Regierung vorgestellten Konjunkturpaketes. Die vom Bundeskanzler am Montag angekündigten regionalen Förderpakete werden von der austria wirtschaftsservice auf Bundesseite abgewickelt. Damit das Geld der Wirtschaft zu Gute kommt müsse diese allerdings mit ihren Projekten an die aws herantreten, so der Appell an Österreichs Unternehmen: "Arbeitsplätze entstehen in wachsenden Betrieben. Österreichs Betriebe haben jetzt die Gelegenheit, ihre geplanten Investitionen noch mit maximaler Unterstützung zu tätigen", so Bednar mit Blick auf die 2006 auslaufenden EU-Regeln. Im Durchschnitt 20% Förderung sind in Österreichs Regionalfördergebieten noch bis Ende 2006 möglich - eine Gelegenheit, die die Wirtschaft auch nutzen sollte.

Um der österreichischen Wirtschaft die Mittel so rasch und einfach wie möglich zugänglich zu machen, habe man - so der Chef der Förderbank - auf die Entwicklung neuer Programme verzichtet und werde die Förderungen im Rahmen bestehender Richtlinien vergeben: "Neue Förderprogramme hätten einen hohen Genehmigungsaufwand in Brüssel bedeutet. Die bestehenden Richtlinien erlauben eine effiziente Förderung der österreichischen Wirtschaft", ist Bednar überzeugt.

Ingesamt über eine Milliarde für Impulse

Insgesamt über eine Milliarde Euro werden die aws und die Bundesländer 2005 und 2006 für Wachstums- und Beschäftigungsimpulse im Rahmen der Offensive der Bundesregierung zur Verfügung stellen:

- EUR 370 Millionen - davon EUR 250 Millionen an zusätzlichen Mitteln aus Rücklagen - stellen Bund und Länder an Investitionskostenzuschüssen für arbeitsmarktpolitisch relevante Projekte zur Verfügung.

- Zinsgünstige erp-Kredite mit Zinssätzen zwischen 1% und 2% bieten für die Wirtschaft einen willkommenen Anreiz für Investitionen. Über 100 Millionen an zusätzlichen Mitteln wird die aws aus erp-Mitteln 2005 und 2006 für regionale Förderungen bereitstellen, um nachhaltige Investitionen zu ermöglichen.

- Zusätzlich bietet die aws mit ihren bewährten Haftungsinstrumenten - etwa den Inlandsgarantien oder den Bürgschaftsinstrumenten wie dem Innovationsprogramm Unternehmensdynamik - optimale Möglichkeiten zur Besicherung von Bankkrediten und zur Steigerung der Bonität. Rund EUR 105 Mio. sind hier zusätzlich vorgesehen.

Jetzt Förderungen beantragen

"Die österreichische Bundesregierung hat mit ihrem Paket dafür gesorgt, dass die Fördermittel in ausreichendem Maße zur Verfügung stehen, und Projekte nicht an der Finanzierungs scheitern müssen.", so die Geschäftsführung der aws. Die Wirtschaft stehe nun vor der Herausforderung, die notwendigen Wachstums- und Modernisierungsmaßnahmen schnellstmöglich in Angriff zu nehmen und sich so die Fördermittel zu sichern und ihrer Verantwortung für den österreichischen Wirtschaftsstandort im Sinne eines nachhaltigen Wachstums gerecht zu werden.

Informationen über alle Fördermöglichkeiten und Förderprogramme finden sich auf der Homepage der austria wirtschaftsservice unter www.awsg.at oder im Kundencenter der aws, Ungargasse 37, 1030 Wien, telefonisch erreichbar unter 01 / 501 75 - 100.

Rückfragen & Kontakt:

Austria Wirtschaftsservice
DI Dr. Mathias Drexler
Tel.: (01) 501 75/566
m.drexler@awsg.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AWS0001