Österreichischer Städtebund: Trauer um Bürgermeister Lugger

Städtebund würdigt Lugger als "aufrechten Demokraten und Kämpfer für die Gemeindeautonomie in Österreich und Europa"

Wien (OTS) - "Alois Lugger war viele Jahre als Vizepräsident federführend im Österreichischen Städtebund tätig. Er war in all seinen politischen Funktionen ein aufrechter Demokrat und ein Kämpfer für leistungsfähige Kommunalstrukturen sowie für die Gemeindeautonomie", charakterisierte Städtebund-Generalsekretär Erich Pramböck den am Donnerstag verstorbenen Altbürgermeister von Innsbruck.

Lugger war langjähriger Vizepräsident, ab 1984 eines der Ehrenmitglieder des Österreichischen Städtebundes und von 1956 bis 1983 Bürgermeister der Landeshauptstadt Innsbruck. "Sein Europaengagement wird besonders in Erinnerung bleiben. Lugger war Gründungsmitglied des europäischen Dachverbandes der Gemeinden und Regionen, des RGRE (Rat der Gemeinden und Regionen Europas) und auch Präsident der Ständigen Konferenz des Europarates", so Pramböck. "Unser Mitgefühl seitens des Österreichischen Städtebundes gilt ganz besonders seiner Familie und seiner Frau Luise", schloss Pramböck.**** (Schluss) wh

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Österreichischer Städtebund
Mag. Wolfgang Hassler
Tel.: 4000/89 990
Handy 0664-826 89 98
w.hassler@stb.or.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0017