Architektenteam marte.marte gewinnt Entwurfswettbewerb "Hofburg 2006"

Adaptierung von Räumlichkeiten der Präsidentschaftskanzlei

Wien (OTS) - Das Vorarlberger Architektenteam marte.marte gewann
am 8. August 2005 mit seinem Projekt den Ideen- und Entwurfswettbewerb "Hofburg 2006". Die Jury hob die "adäquate Haltung im Umgang mit der historischen Bausubstanz" hervor und begründete ihre einstimmige Entscheidung für das Siegerprojekt damit, dass das Konzept von marte.marte durch seine klare, zeitgenössische Architektursprache die besonderen Qualitäten der historischen Räumlichkeiten hervorhebe und gleichzeitig eine Vielzahl neuer Nutzungsmöglichkeiten eröffne.

Der sechsköpfigen Jury gehörten an: DI Roland Gnaiger/Kunstuniversität Linz (Vorsitz), Prof. DI Dr. Johann Kräftner/Liechtenstein Museum, Dr. Ilsebill Barta/Bundesmobiliendepot, a.o. Prof. Gregor Eichinger/ETH Zürich, Mag. Marie-Therese Harnoncourt/next ENTERPRISE-architects und Dr. Gabriele Reiterer von der Akademie der bildenden Künste Wien.

Durch die Adaptierung sollen die durch die Übersiedlung des Außenministeriums in die Herrengasse frei gewordenen Räumlichkeiten der Präsidentschaftskanzlei so renoviert und gestaltet werden, dass sie mit Beginn des österreichischen EU-Vorsitzes als zeitgemäße Empfangs-, Veranstaltungs- und Besprechungsräumlichkeiten dienen können.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Präsidentschaftskanzlei
Presse und Informationsdienst
Tel.: (++43-1) 53422 230
pressebuero@hofburg.at
http://www.hofburg.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BPK0001