Neues Volksblatt: "Zickzack" (von Markus Ebert)

Ausgabe vom 11. August 2005

Linz (OTS) - Auch wenn meteorologisch von Sommer keine Rede sein konnte: Das politische Modewort der letzten Tage war eindeutig die "Sommershow". Zuerst von der SPÖ zuhauf auf den Konjunkturgipfel der Bundesregierung angewendet, ist die Sommershow gestern auch in den Sprachschatz der Grünen eingegangen. Sie befürchte, dass die heutige Nationalratssondersitzung eine Sommershow werde, so die Vizeparteichefin Eva Glawischnig.
Ohne Frau Glawischnig nahe treten zu wollen, aber weiß sie eigentlich noch, was sie selbst am vergangenen Freitag gefordert hat? Sie verlangte von ÖVP und FPÖ, eine Sondersitzung des Nationalrats einzuberufen, um "möglichst rasch" ein Maßnahmenpaket gegen die Arbeitslosigkeit schnüren zu können. Am Sonntag hat sie die Forderung nach jener Sondersitzung wiederholt, die nun plötzlich eine Sommershow sein soll.
Bisher schien der Zickzack-Kurs eher ein SPÖ-Privileg zu sein, doch die Grünen sind auf gutem Weg, Cap und Genossen Paroli zu bieten. Lediglich unter dem Gesichtspunkt, welche der beiden Parteien mehr Haken schlägt, ist die heutige Sitzung wirklich spannend.

Rückfragen & Kontakt:

Neues Volksblatt
Chefredaktion
Tel. 0732/7606 DW 782
volksblatt@volksblatt.at
http://www.volksblatt.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVB0001