Neues Kurzentrum für Reichenau an der Rax

Gabmann: Semmering ist Gesundheitsvorzeigeregion

St. Pölten (NLK) - In Reichenau an der Rax (Bezirk Neunkirchen) wird das ehemalige Erholungsheim (Raxblick) der Krankenfürsorgeanstalt der Bediensteten der Stadt Wien von der Unternehmensgruppe DDr. Wagner zu einem Kur- und Rehabilitationszentrum umgebaut. "Der Semmering präsentiert sich einmal mehr als Vorzeigeregion, wenn es um Gesundheit und Kurtourismus geht", betonte Gabmann heute bei der Präsentation des Vorhabens. Dieses Gesundheitsprojekt sei ein wichtiger Impuls für Reichenau an der Rax. Damit könne die Kommune an ihre erfolgreiche Vergangenheit anknüpfen. Das Land sei gerne Partner bei derart erfolgversprechenden Vorhaben, deren regionale Wertschöpfung die Förderungen rechtfertigen.

Die Firmengruppe DDr. Wagner betreibt in Österreich bereits fünf Kurhäuser. Aus dem Kurhotel Raxblick soll eine moderne Gesundheitseinrichtung auf hohem medizinischen und therapeutischen Niveau werden. Dazu wird das bestehende Gebäude generalsaniert und durch einen Zubau ergänzt. Das neue Kurzentrum soll 252 Betten, einen eigenen Freizeitbereich mit Serviceleistungen, ein Hallenbad mit Außenbecken, eine Saunalandschaft, Gastronomieeinrichtungen sowie ein Kreativzentrum umfassen. Insgesamt ist das Vorhaben mit 23 Millionen Euro veranschlagt, die Bauzeit beträgt 15 Monate.

Der Gesundheitstourismus zählt mit einem Viertel aller Nächtigungen zu den größten Wachstumsbranchen der niederösterreichschen Fremdenverkehrswirtschaft. In den nächsten Jahren investieren die Wirtschaft und das Land Niederösterreich rund 200 Millionen Euro in den Um- und Ausbau zahlreicher Gesundheitseinrichtungen.

Nähere Informationen: Mag. Doris Mayer, Telefon 02742/9005-16764.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12174
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0006