"Klein sein wäre spannend"

Kinder-Umfragen zum neuen Buch "Miesel und der Kakerlakenzauber": Zwölfjähriger lebt geschrumpft in der Modelleisenbahn

Ravensburg (OTS) - Anmoderation: Was für eine Vorstellung: auf
zwei Zentimeter Größe geschrumpft sein und auf einer Modelleisenbahn leben. Das passiert dem zwölfjährigen Waisenjungen Miesel in Ian Ogilvys neuem Kinderroman "Miesel und der Kakerlakenzauber". Er wird von einem fiesen Hexer (der gleichzeitig sein Onkel ist) klein gezaubert und entdeckt in der Modellanlage eine Reihe von Leidensgenossen. Mit skurrilem englischen Humor entführt der Autor die kleinen Leser ins Innere einer Modelleisenbahn. Und für die ist das erst mal eine ganz spannende Vorstellung:

1. O-Ton Kinder-Umfrage:

Also für mich wär's interessant, wenn ich so klein wäre. - Wär einfach ganz toll und spannend. - Ich würd erst mal auf die Lok drauf steigen, von Waggon zu Waggon springen. - Eigentlich würd ich mir zuerst mal die Zugabteile angucken. - Dann würd ich mir erst mal den Tunnel angucken. Könnte man auch auf Bäume klettern und Kirschen mopsen. - Vielleicht einen Berg oder so, den würd ich dann besteigen. - Dann würd ich von nem Felsen runter springen ins Wasser. -Rumschwimmen und tauchen, oder einen ins Wasser schmeißen. - Dann würd ich wieder zur Eisenbahn laufen und wieder ein paar Runden fahren. - Vielleicht noch in der Stadt mich ein bisschen umgucken. -Da gäb's bestimmt auch tollere Sachen in der kleinen Welt. -Vielleicht einen Rummel oder irgend einen Einkaufsplatz. Vielleicht sogar ein Spielwarengeschäft. (0:46)

Für den geschrumpften Waisenjungen Miesel und seine Leidensgenossen im Buch ist das Ganze allerdings kein Spaß, sondern das Abenteuer ihres Lebens. Denn die Modellbahnanlage ist lebensgefährlich - zumal eine geheimnisvolle Kreatur nachts den Dachboden tyrannisiert. Und selbst wenn sie überleben, bleibt die Frage: Wie brechen sie den Zauber und werden wieder normal groß? Denn so klein zu sein in der normal großen Welt, wäre noch viel gefährlicher - das wissen auch die kleinen Leser.

2. O-Ton Kinder-Umfrage:

Das wär nicht so toll, weil da könnte man leicht umgerannt werden. - Da kann einen ja ein Auto überfahren oder ein Mensch umtreten. -Da könnte man vielleicht viel mehr machen. Du kannst dich überall verstecken wie ne Ameise. Oder in nem Mäuseloch mal besuchen, das wär auch toll. - Vogelnest, aber da wär's auch ein bisschen gefährlich, weil die täten einen schnell aufpicken. - Ich würd mir mal die Hausstaubmilben angucken, weil gegen die bin ich ja allergisch, die möchte ich mal sehen, wie die aussehen. - Und im Körper vom Mensch... Bisschen eklig wär's schon, wie man denn raus kommt. Aber spannend wär's schon. - Dann könnte man zum Hals raus oder so. Oder zur Nase. - Das wär toll, wenn man dann auch wieder groß werden könnte. (0:45)

Abmoderation: Genau das ist am Ende auch Miesels Problem - aber er zeigt in der Gefahr wahre Größe und bläst mit Witz und Mut zum Kampf gegen den widerlichen Verwandten.
"Miesel und der Kakerlakenzauber" von Ian Ogilvy hat 224 Seiten, ist erschienen im Ravensburger Buchverlag und kostet 12,95 EUR.

ACHTUNG REDAKTIONEN

Unter www.all4radio.de finden Sie weiteres Material - u.a. Buchtipp mit Ausschnitten aus dem Text. Klicken Sie auf Download und geben Sie dann Ihren Sender- bzw. Programmnamen und das Passwort "audio"
ein.

Die O-Töne sind honorarfrei zur Verwendung. Wir bitten jedoch um einen Hinweis, wie Sie den Beitrag eingesetzt haben an desk@newsaktuell.de.

Originaltext: Ravensburger Buchverlag

Audio(s) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Audio Service, sowie im OTS Audioarchiv unter http://audio.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

all4radio, Wolfgang Sigloch
Tel.: +49 (0)711 3277759 0

Ravensburger Buchverlag, Johanna Just
Tel.: +49 (0)751 86 1271

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAA0003