Beta Systems gibt Ergebnisse für zweites Quartal und erstes Halbjahr 2005 bekannt

Berlin (ots) - Die Beta Systems Software AG (BSS, ISIN
DE0005224406) gibt Ergebnisse das zweite Quartal und erste Halbjahr zum 30. Juni 2005 bekannt.

Wichtige Operative Ereignisse - Restrukturierungsprogramm "Growth and Profit 2005 - GaP'05" wird umgesetzt - Verkauf des Geschäftsbereichs Outsourcing Service durch Kleindienst abgeschlossen - Hauptversammlung stimmt Verschmelzung mit Kleindienst zu und wählt neuen Aufsichtsrat - Umstellung der Berichterstattung von US GAAP auf IFRS erfolgt Finanzielle Eckdaten Zweites Quartal 2005 Beta Systems - Umsatzerlöse sinken um 6,0% auf 23,4 Mio. EUR (Vorjahr: 24,9 Mio. EUR) - Sondereffekt I: Aufwendungen von 1,5 Mio. EUR im Zusammenhang mit Integration (inkl. Verschmelzungskosten) sowie konzernweiten Restrukturierungen und Kostensenkungsmaßnahmen im Rahmen des Programms "GaP'05" - Vorsteuerergebnis aus laufender Geschäftstätigkeit von -3,1 Mio. EUR (Vorjahr: -0,5 Mio. EUR) - Sondereffekt II: Ertrag aus Verkauf Geschäftsbereich Outsourcing Service von 5,6 Mio. EUR (abzügl. Steuern und operativer Verlust vom 01.04.05 bis zum Verkaufszeitpunkt 30.04.05) - Quartalsergebnis von 3,6 Mio. EUR/0,87 EUR pro Aktie (Vj.: -0,07 Mio. EUR/-0,02 EUR pro Aktie) Finanzielle Eckdaten Erstes Halbjahr 2005 Beta Systems - Umsatzerlöse steigen um 18,4% auf 43,2 Mio. EUR (Vorjahr: 36,5 Mio. EUR) - Sondereffekt I: Aufwendungen von 1,9 Mio. EUR im Zusammenhang mit der Integration (inkl. Verschmelzungskosten) sowie konzernweiten Restrukturierungen und Kostensenkungsmaßnahmen im Rahmen des Programms "GaP'05" - Vorsteuerergebnis aus laufender Geschäftstätigkeit von -5,7 Mio. EUR (Vorjahr: -1,1 Mio. EUR) - Sondereffekt II: Ertrag aus Verkauf des Geschäftsbereichs Outsourcing Service von 5,1 Mio. EUR (abzügl. Steuern und operativer Verlust vom 01.01.05 bis zum Verkaufszeitpunkt 30.04.05) - Halbjahresergebnis von 1,8 Mio. EUR/0,44 EUR pro Aktie (Vj.: -0,2 Mio. EUR/-0,05 EUR pro Aktie)

Kommentar des Vorstands

Karl-Joachim Veigel, Vorstandsvorsitzender der Beta Systems Software AG, sagte: "Wie wir bereits am Jahresanfang erläutert haben, ist die Situation in der IT-Branche in 2005 äußerst schwierig. Gerade in dem für uns wichtigen deutschen Markt halten sich die Großunternehmen mit Investitionsentscheidungen bei großen IT-Projekten momentan zurück. Das führt dazu, dass wir unsere Anstrengungen im Rahmen des 'GaP'05'-Programms intensiviert haben und mit hoher Geschwindigkeit bis zum Jahresende umsetzen werden."

Herr Veigel erklärte weiter: "Wir hatten bereits zu Jahresbeginn ebenfalls klar kommuniziert, dass dieses Geschäftsjahr von Kostensenkung, Konsolidierung und Integration geprägt sein wird. Dies sind die aktuellen Schwerpunkte des 'GaP'05'-Programms und die Basis für profitables Wachstum in der Zukunft. Ich möchte dabei nochmals betonen, dass die Realisierung der mittelfristig angestrebten Kostensenkungen von bis zu 5 Mio. EUR nicht von heute auf morgen möglich ist. Unsere operativen Ergebnisse sind daher neben der schwierigen Nachfragesituation im ersten Halbjahr 2005 geprägt durch Sondereffekte aus der Neuausrichtung des Geschäfts und Restrukturierung. Wir rechnen weiterhin mit einem Umsatz auf Vorjahresniveau und einem Gewinnanstieg resultierend aus der Veräußerung von Outsourcing Service. Darüber hinaus sehen wir jedoch für 2005 keine positiven Impulse auf der Umsatz- und Ergebnisseite. Erst für 2006 gehen wir von einer deutlichen Verbesserung der operativen Ergebnisse aus."

Verkauf des Geschäftsbereichs Outsourcing Service durch Kleindienst

  • Veräußerungsgewinn nach Steuern in Höhe von 5,6 Mio. EUR erzielt
  • Anpassung der EBT-Prognose durch Verkauf und Umstellung auf IFRS

Kleindienst hat den Verkauf ihres Geschäftsbereichs Outsourcing Service an die TAI AG abgeschlossen. Der Kaufpreis betrug 10,35 Mio. EUR und wurde in voller Höhe beglichen. Der einmalige Ertrag aus dieser Transaktion wurde im zweiten Quartal 2005 realisiert und betrug 5,6 Mio. EUR (abzügl. Steuern und operativer Verlust bis zum Verkaufszeitpunkt 30.04.05). Aufgrund der eingestellten Geschäftstätigkeit in diesem Bereich in Verbindung mit der Umstellung auf IFRS enthalten die Quartals- und Halbjahresergebnisse vor Steuern (EBT aus laufender Geschäftstätigkeit gemäß IFRS) der Jahre 2004 und 2005 weder die operativen Ergebnisse von Outsourcing Service, noch den außerordentlichen Ertrag aus dem Verkauf der Einheit.
Daher passt das Management seine bisherige EBT-Prognose für das Gesamtgeschäftsjahr 2005 an und geht auf Basis IFRS für das fortgeführte Geschäft von keiner EBT-Steigerung gegenüber Vorjahr aus. Die Prognose für das Jahresergebnis 2005 bleibt unverändert. Aufgrund des außerordentlichen Ertrags aus der Veräußerung rechnet das Unternehmen weiterhin mit einem deutlichen Anstieg des Jahresüberschusses.

Hauptversammlung 2005 - Zustimmung zum Verschmelzungsvertrag mit Kleindienst Datentechnik AG erteilt - Neuer Aufsichtsrat gewählt

Nach der Hauptversammlung der Kleindienst Datentechnik AG am 13. Juni 2005 stimmte auch die Hauptversammlung der Beta Systems Software AG am 14. Juni 2005 dem Verschmelzungsvertrag zwischen beiden Unternehmen zu. Die Verschmelzung wird nach Eintragung in die Handelsregister der Gesellschaften wirksam.

Zu neuen Aufsichtsratsmitgliedern wurden turnusgemäß durch die Hauptversammlung Harald J. Joos, Vorstandsvorsitzender der Geschäftsführung der Demag Cranes & Components, William P. Schmidt, Jürgen Dickemann, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Balaton AG sowie Thomas Engelhardt, Vermögensverwalter der Sparkasse Jena, gewählt. Als Arbeitnehmervertreter wurden bereits im Vorfeld Stefan Hillenbach sowie Wilhelm Terhaag gewählt. In seiner Sitzung im Anschluss an die Hauptversammlung wählte der Aufsichtsrat Harald J. Joos zum Aufsichtsratsvorsitzenden und William P. Schmidt zu seinem Stellvertretender.

Umstellung der Berichterstattung von US GAAP auf IFRS

Der Konzernabschluss zum zweiten Quartal 2005 wurde erstmals in Übereinstimmung mit den allgemein anerkannten International Financial Reporting Standards (IFRS) für Zwischenberichterstattungen erstellt. Es erfolgte eine rückwirkende Umstellung aller Bilanzpositionen sowie aller Positionen der Gewinn- und Verlustrechnung für die Vergleichsperioden des Vorjahres. Durch die Umstellung von US GAAP auf IFRS ergeben sich einige Unterschiede in der Berichterstattung. Diese sind inklusive Überleitungsrechnungen im Konzernanhang erläutert. Zu den wesentlichen Änderungen zählt der Wegfall der Aktivierung der eigenen Softwareentwicklungskosten. Diese Position wurde gegen das Eigenkapital aus der Bilanz ausgebucht. Infolgedessen sind im Quartals- und Halbjahresergebnis der Gesellschaft keine Aktivierungen und Abschreibungen für eigenerstellte Softwareprodukte enthalten. Die Vergleichszahlen des Vorjahres wurden ebenfalls um diese Effekte bereinigt.

Telefonkonferenz

Die Ergebnisse des zweiten Quartals 2005 werden am Mittwoch, den 10. August 2005, im Rahmen einer Telefonkonferenz erläutert. Diese findet um 11:00 Uhr unter der Telefonnummer 069/2222 2247 (Zugangscode: "betasystems") statt. Nach Beendigung steht für 24 Stunden eine Bandaufnahme der Telefonkonferenz unter der Telefonnummer 069/22222 0418 (Zugangscode: 4845245#) zur Verfügung.

Der vollständige Quartalsbericht ist im Internet unter www.betasystems.com veröffentlicht.

Ende der Mitteilung

Beta Systems Software AG, Berlin, Deutschland

Die Beta Systems Software AG (Deutsche Börse - Prime Standard:
BSS) ist ein Anbieter von hochleistungsfähigen Unternehmenslösungen zur Realisierung effizienter Geschäftsprozesse in den Bereichen Identity Management, Enterprise Content Management, Scheduling und Storage Management. Die Kernkompetenz von Beta Systems besteht in der kostenminimierenden Automatisierung und qualitativen Optimierung großvolumiger Datenverarbeitungsprozesse in z/OS-, Unix-, Linux- und Windows-Umgebungen.

Das Unternehmen ist seit 1997 börsennotiert, beschäftigt 758 Mitarbeiter (Stand: Juni 2005) und ist international über 15 eigene Tochtergesellschaften und zahlreiche Partnerunternehmen aktiv. Die Kunden von Beta Systems sind IT-Dienstleister und große Unternehmen aus dem Finanz- und Versicherungsbereich sowie aus den Bereichen Industrie, Handel, Telekommunikation, Logistik, Energieversorgung und der öffentlichen Verwaltung. Weitere Informationen finden Sie unter www.betasystems.de.

Diese Meldung enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung von Beta Systems beruhen. Obwohl diese Annahmen und Prognosen auf sorgfältiger kaufmännischer Beurteilung beruhen, kann nicht garantiert werden, dass die darin zum Ausdruck kommenden Erwartungen sich tatsächlich als richtig erweisen. Die Annahmen und Prognosen können Risiken und Unsicherheiten enthalten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den Annahmen und Prognosen abweichen. Zu den Faktoren, die solche Abweichungen verursachen können, gehören u.a. Veränderungen im wirtschaftlichen und geschäftlichen Umfeld, Wechselkurs- und Zinsschwankungen, Einführung von Konkurrenzprodukten, mangelnde Akzeptanz neuer Produkte oder Dienstleistungen und Änderungen der Geschäftsstrategie. Eine Aktualisierung der vorausschauenden Aussagen durch Beta Systems ist weder geplant noch übernimmt das Unternehmen die Verpflichtung dazu. Alle in dieser Mitteilung verwendeten Unternehmens-, Produkt- und Dienstleistungs-Markennamen bzw. -Logos sind Eigentum der entsprechenden Unternehmen.

Rückfragen & Kontakt:

Ansprechpartner:

Investor Relations
Arne Baßler
Beta Systems Software AG
Tel.: (030) 726 118 -170
Fax: (030) 726 118 - 881
e-mail: arne.bassler@betasystems.com

Public Relations
Leo Ganz
Beta Systems Software AG
Tel.: (030) 726 118 - 678
Fax: (030) 726 118 - 852
e-mail: leo.ganz@betasystems.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0002