Razborcan: Umfahrung von Maria Lanzendorf wird errichtet

Land NÖ bewilligt Finanzierung einer Unterführung

St. Pölten, (SPI) - "Die Errichtung von Umfahrungen ist eine der wichtigsten verkehrsplanerischen Aufgaben! Durch das massive Verkehrsaufkommen in manchen Orten ohne Umfahrung leidet nicht nur die Lebensqualität der BewohnerInnen, sondern auch die Verkehrssicherheit. Im Zuge der Mannersdorfer Straße ist nun die Umfahrung von Maria Lanzendorf im Bau. Mit den Umfahrungen von Himberg und Leopoldsdorf soll dadurch das Verkehrsaufkommen aus dem Südraum auf die S1 die Wiener Außenring-Schnellstraße geleitet werden, wodurch die betroffenen Gemeinden eine massive Entlastung erfahren", erläutert der Schwechater SPNÖ- Landtagsmandatar, LAbg. Gerhard Razborcan.****

Vom Land Niederösterreich wurde nun der Beschluss getroffen, die Kosten für den Neubau einer Unterführung der Aspangbahn zu tragen. Die Kosten des Projekts betragen rund 1 Million Euro und werden vom Land Niederösterreich getragen. "Für den Bau der Umfahrung von Maria Lanzendorf ist eine Unterführung unter der Aspangbahn notwendig. Das Bauwerk liegt südlich von Leopoldsdorf im Bereich der künftigen Anschlussstelle Maria Lanzendorf. Diese Anschlussstelle verbindet die B 15 Umfahrung Maria Lanzendorf mit der B 16 Umfahrung Leopoldsdorf und endet bei der Wr. Außenring Schnellstraße S 1", berichtet Razborcan. "Vor allem die Lärmbelastung in den Orten ist durch den Durchzugsverkehr besonders stark. Daneben ist das hohe Verkehrsaufkommen aber auch ein Sicherheitsrisiko. Mit dem Bau der gegenständlichen Unterführung für die Umfahrung von Maria Lanzendorf erfolgt daher ein Schritt in die richtige Richtung", so LAbg. Gerhard Razborcan abschließend.
(Schluss) kr

Rückfragen & Kontakt:

Landtagsklub der SPÖ NÖ
Mag. Andreas Fiala
Tel: 02742/9005 DW 12794
Handy: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0003